Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer rast absichtlich in Zuschauermenge - laut Polizei trotzdem kein Anschlag

Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer rast absichtlich in Zuschauermenge - laut Polizei trotzdem kein Anschlag
+
Dieser dunkle Audi wurde in den Unfall verwickelt. Die Polizei sucht nach dem zweiten am Rennen beteiligten Fahrzeug, ebenfalls ein Audi. 

Polizei fahndet

Schwerer Unfall bei über 200 km/h: Illegales Rennen zwischen Audis auf A8

Drei Verletzte, immenser Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag auf der A8 bei Sulzemoos ereignete. 

  • Im Landkreis Dachau kam es zu einem illegalen Autorennen
  • Drei Leute wurden dabei verletzt - der Sachschaden ist enorm
  • Die Polizei sucht nun nach einem der beiden Fahrer

Sulzemoos – Ein illegales Rennen auf der Autobahn A8 war am gestrigen Sonntag kurz vor Mittag offenbar Ursache eines schweren Unfalls. Wie die Verkehrspolizei mitteilt, fuhren zwei Audis mit hoher Geschwindigkeit Richtung München. Zeugen Sprachen von Geschwindigkeiten deutlich über 200 km/h. Ein Audifahrer verlor die Kontrolle, krachte mit seinem Wagen ins Heck eines BMW. Die Autos blieben total beschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen und der Zufahrt zum Parkplatz Fuchsberg liegen.

Ebenfalls auf der A8: Polizei stoppt Sportwagen nach Verfolgungsjagd - und staunt, wer am Steuer sitzt

Im Landkreis Dachau: Illegales Autorennen auf der A8 - drei Verletzte

Der 52-jährige Audi-Fahrer sowie die Insassen des BMW, ein Rentnerpaar aus dem Raum Biberach/Kirchheim, wurden mit mittelschweren Verletzungen in Kliniken gebracht. Wegen Wrackteilen auf der Fahrbahn und ausgelaufenen Betriebsstoffen waren zwei der drei Fahrstreifen blockiert. Die Behinderungen dauerten bis 16 Uhr an.

Neben zwei Rettungswagen waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Wiedenzhausen, Sulzemoos und Feldgeding im Einsatz. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 35 000 Euro, der Schaden an Verkehrseinrichtungen und die Kosten der Ölreinigung belaufen sich auf insgesamt 10 000 Euro.

+++ Brennpunkt A8: Schlimmer Unfall auf A8 bei Siegsdorf: 21-Jähriger wird von Auto erfasst und stirbt

Illegalles Autorennen auf der A8 im Landkreis Dachau: Verkehrspolizei sucht Zeugen

Wegen der Zeugenangaben zu einem rot-orange-farbenen Audi-Sportwagen und der möglichen Beteiligung an einem Rennen ordnete die Staatsanwaltschaft ein Gutachten zum Unfallhergang und die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge an. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck unter Telefon 089/89 11 80 entgegen. 

dn

---

Ein Unfall hat auf der A8 zu einem Verkehrschaos geführt. Größtes Problem: Lkw- und Autofahrer blockierten die Rettungsgasse, Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur Unfallstelle.

Nach einem tödlichen Raser-Unfall in Stuttgart muss sich ein 21-Jähriger wegen Mordes vor Gericht verantworten - der erste Fall dieser Art in dem Bundesland.

Die Polizei veröffentlicht nun neue Details zu einer irren Verfolgungsjagd auf der A8 - und sucht Zeugen.

Um die 30 Mal pro Jahr wird Jäger Josef Heßlinger in seinem Revier zu Wildunfällen gerufen – und muss dann erstmal seine Arbeit erklären. Oft machen die Leute schlimme Fehler.

Der Polizei Dachau hat zwei wilde Raser geschnappt, die mitten durch das Stadtgebiet mit schwindelerregenden Geschwindigkeiten unterwegs waren. Das hat Konsequenzen. 

Ein 40-Jähriger bretterte mit 200 Sachen über Flughafentangente. Andere Autofahrer verständigen die Polizei. Die traut ihren Augen nicht - und reagiert drastisch.

Auf Höhe des Flughafen München hielt ein weiterer Raser die Polizei in Atem. Nach 120 Kilometern nahm die Verfolgungsjagd ein jähes Ende.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Umzug für Familien - Die besten Guatl gibt’s in Petershausen
Hier sind vor allem Familien am Start: beim Faschingsumzug in Petershausen.
Der Umzug für Familien - Die besten Guatl gibt’s in Petershausen
“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Der Parkplatz am Hallenbad soll umgebaut werden. Das würde eine dreiviertel Million Euro kosten. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“

Kommentare