Der Spielplatz am Sportheim Sulzemoos ist in die Jahre gekommen und zudem nur sehr rudimentär ausgestattet. Jetzt soll er als Themenspielplatz neu konzipiert werden.
+
Der Spielplatz am Sportheim Sulzemoos ist in die Jahre gekommen und zudem nur sehr rudimentär ausgestattet. Jetzt soll er als Themenspielplatz neu konzipiert werden.

Gemeinde Sulzemoos will Spielplätze neu gestalten – Themenspielplatz geplant

Gute Nachrichten für den Nachwuchs

Sulzemoos – Spielplätze gehören zu den wichtigsten Orten für die Entwicklung der Kinder außerhalb des häuslichen Bereiches. Deshalb hat sich die Gemeinde Sulzemoos vorgenommen, unter anderem den Spielplatz am Sportheim Sulzemoos neu zu gestalten.

VON CHRISTIAN STANGL

Um in den Genuss eines Zuschusses zu kommen, wird der Spielplatz zu einem Räuber-Kneißl-Themenspielplatz umgebaut und beim gleichnamigen Radweg als Sehenswürdigkeit aufgeführt.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Johannes Kneidl das Konzept vorgestellt. Geplant sind unter anderem ein Spielhaus mit angedeutetem Mühlrad, ein Bodentrampolin, ein Kletterpferd mit Odelfass sowie eine Sitzmöglichkeit. Der Gemeindechef veranschlagt die Gesamtkosten auf etwa 70 000 Euro und rechnet mit einem Zuschuss von etwa 30 000 Euro, der aus Mitteln der sogenannten Leader-Förderung erfolgen soll, ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden.

„Eine Prüfung hat ergeben, dass das Vorhaben förderfähig wäre“, so Kneidl. Voraussetzung dafür ist, dass die Gemeinde mindestens zwölf Jahre lang die Pflege und Betreuung der Anlage übernimmt. Andernfalls müssen Fördergelder zurückgezahlt werden. Der Gemeinderat beschloss, eine entsprechende Förderung zu beantragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare