+
Sie treten für die Freie Wählergemeinschaft Einsbach an (v.l.): Christian Huber, Bettina Hainzinger, Andreas Enge, Matthias Schlatterer, Michael Wagner, Thomas Wagner, Veronika Hainzinger, Alex Lampl, Thomas Heitmeier junior, Michael Mösl, Michael Schweiger, Sandra Reinbold, Klaus Schäffler und Benjamin Heiß. Nicht auf dem Bild sind Andreas Schlömp und Judith Suarez.

Freie Wählergemeinschaft Einsbach 

Die Prominenz zieht sich zurück

  • schließen

Kommunalwahl 2020 Einsbach: Die Freie Wählergemeinschaft Einsbach stellt ihre Liste vor. Mit vielen neuen Namen

VON CLAUDIA SCHURI

Einsbach – Die Freie Wählergemeinschaft Einsbach hat ihre Ortsliste für die Kommunalwahl im kommenden Jahr aufgestellt. Fest steht schon jetzt: Für das Dorf wird sich bei der Zusammensetzung des nächsten Gemeinderats einiges ändern.

„Wir haben auf der Liste ein paar neue Kandidaten, die sich sehr engagieren“, erklärt Matthias Schlatterer, „aber auch Kandidaten, die bei früheren Wahlen schon mal drauf waren.“ Der 31-Jährige steht auf Listenplatz eins und ist der einzige Einsbacher Gemeinderat, der wieder zur Wahl antritt. „Es gibt einen Umbruch bei uns“, erklärt er. Am meisten fällt dabei ins Gewicht, dass Bürgermeister Gerhard Hainzinger, der ein Einsbacher ist, nicht mehr kandidiert (wir berichten). Dafür treten seine Töchter Veronika Hainzinger auf Listenplatz drei und Bettina Hainzinger auf Listenplatz zwölf an.

Auch Josef Kraut und Siegfried Ketterl, beide langjährige Einsbacher Gemeinderatsmitglieder, ziehen sich zurück. Kraut saß 24 Jahre im Gemeinderat. „Es war eine sehr schöne und interessante Zeit“, erklärt er. „Aber jetzt möchte ich ein bisschen kürzer treten.“ Zumal er auch mit seinem zweiten Ehrenamt, dem Vorsitz beim SC Oberweikertshofen (Landkreis Fürstenfeldbruck), sehr eingespannt sei.

Ähnlich ist es bei Ketterl, der zwei Amtsperioden im Gemeinderat war. Die Entscheidung, sich zurück zu ziehen, sei ihm nicht leicht gefallen, betont er: „Ich habe wochenlang überlegt, es tut schon sehr weh“, sagt er. „Ich habe das Amt immer gerne gemacht. Es war eine Ehre für mich.“ Ketterl ist Geschäftsstellenleiter bei der Gemeinde Bergkirchen. „Da bin ich beruflich sehr eingespannt“, sagt er. Außerdem engagiert er sich im Vorstand vieler Einsbacher Vereine. „Irgendwann will man den Stress ein bisschen reduzieren“, so Ketterl. „Und jetzt soll die junge Generation ran.“

Jüngster Kandidat auf der Liste ist mit 23 Jahren Bankkaufmann Michael Wagner auf Platz 16, gefolgt von dem 24-jährigen Elektroniker Alex Wagner auf Platz neun. „Wir haben eine gute Mischung aus alten und jungen Kandidaten“, erklärt Matthias Schlatterer. „Und mich freut, dass nicht nur alteingesessene Einsbacher kandidieren, sondern auch Bürger vom Neubaugebiet dabei sind.“

Das Ziel ist klar: „Einsbach stellt ungefähr ein Viertel der Einwohner in der Gemeinde Sulzemoos“, sagt Schlatterer. „Also wollen wir auch auf alle Fälle wieder vier Gemeinderatsmitglieder. Über mehr würden wir uns aber natürlich auch freuen.“ Einen eigenen Bürgermeisterkandidaten wird die Freie Wählergemeinschaft Einsbach nicht aufstellen. „Wir haben keinen Gegenkandidaten zu Johannes Kneidl“, bestätigt der 31-Jährige.

Die Liste:

1. Matthias Schlatterer, 31, Kfz-Prüfingenieur; 2. Christian Huber, 49, Landwirtschaftsmeister; 3. Veronika Hainzinger, 31, Rechtsanwältin; 4. Thomas Heitmeier, 50, Montageleiter; 5. Klaus Schäffler, 53, Manager Operations; 6. Benjamin Heiß, 32, Unternehmer; 7. Sandra Reinbold, 42, Verwaltungsangestellte; 8. Michael Mösl, 31, Agrarbetriebswirt; 9. Alex Lampl, 24, Elektroniker; 10. Michael Schweiger, 40, Landwirtschaftsmeister; 11. Thomas Wagner, 50, Hausmann; 12. Bettina Hainzinger, 24, Angestellte; 13. Andreas Schlömp, 49, Dipl.-Kaufmann; 14. Andreas Enge, 42, Kaufmann; 15. Judith Suarez, 41, Orthopädietechnikermeisterin; 16. Michael Wagner, 23, Bankkaufmann.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben haben Stadtrat und Gemeinderat?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Dachau, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Dachau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karlsfeld: Renovierungsarbeiten anAussegnungshalle abgeschlossen
Die Aussegnungshalle auf dem Karlsfelder Friedhof ist fertig renoviert. Damit ging auch der Wunsch der Gemeinde und der Kirche in Erfüllung, die Halle nützlicher zu …
Karlsfeld: Renovierungsarbeiten anAussegnungshalle abgeschlossen
Interview mit dem scheidenden Klinik-Geschäftsführer Gerd Koslowski: „Die Entscheidung fiel schon vor einiger Zeit“
Mitten in der Corona-Krise hört der Geschäftsführer der Helios Amper-Kliniken Dachau, Gerd Koslowski (49), auf und wechselt in den Vorstand der Katholischen …
Interview mit dem scheidenden Klinik-Geschäftsführer Gerd Koslowski: „Die Entscheidung fiel schon vor einiger Zeit“
Zwei verdiente Gemeinderäte gehen
Im Gemeinderat Altomünster gibt es ab Mai gewaltige Veränderungen. Einige kommen neu hinein, altbekannte Gesichter haben sich freiwillig verabschiedet. Am längsten mit …
Zwei verdiente Gemeinderäte gehen
Ein Schulhaus, „verwahrloster als die ärmste Hütte“
Heimatforscher Hubert Eberl hat in der im Jahre 2014 erschienen Chronik aus Anlass der 1200-Jahr-Feier von Bergkirchen auch die Lehrersfrau Josephine Hartlmaier zu Wort …
Ein Schulhaus, „verwahrloster als die ärmste Hütte“

Kommentare