Polizeigroßeinsatz im Hinterland

Wegen einer Suizidandrohung eines bewaffneten Mannes ist gestern Abend zwischen Wiedenzhausen und Altstetten im Dachauer Hinterland ein Großeinsatz der Polizei ausgelöst worden.

Auch ein Sondereinsatzkommando (SEK) wurde eingesetzt. Mehrere Straßen waren gesperrt. Der Suizid wurde verhindert. Der Einsatz dauert von 20 Uhr bis in den frühen Morgen. Verletzt wurde nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord niemand. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Märchen im Wasserbecken
Eine Königsfamilie im Wasser, Taucher mit Leuchtstäben und schwimmende Kinder mit Kerzen: Beim Weihnachtsschwimmen im Indersdorfer Hallenbad führten rund 100 Schwimmer …
Ein Märchen im Wasserbecken
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?
Auf dem Rössler-Anwesen in der Altstadt haben Archäologen Reste von alten Holzgebäuden, Erdkeller und weitere Gegenstände aus vergangenen Jahrhunderten ausgegraben.
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?
Gericht spricht Busfahrer schuldig
Bis zuletzt stritt der 54-Jährige ab, ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Doch die Richterin glaubte dem Busfahrer nicht – sondern dem Mädchen.
Gericht spricht Busfahrer schuldig
Drängler verursacht Unfall und flüchtet
Die Polizei ist auf der Suche nach dem Fahrer eines roten Mazda-Geländewagen. Der Unbekannte hatte am Sonntag auf der A  99 einen Dachauer bedrängt, der daraufhin einen …
Drängler verursacht Unfall und flüchtet

Kommentare