+
Einen Tanz hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen zur Feier des zehnjährigen Bestehens vorbereitet. 

Zehn-Jahr-Feier in Sulzemoos

Das Kinderreich feiert Geburtstag

Seit zehn Jahren gibt es in Sulzemoos ein gemeindliches Kinderhaus: das Kinderreich. Der Bürgermeister lobte es als „herausragendes Projekt“.

Sulzemoos – Das gemeindliche Kinderhaus „Kinderreich“ in Sulzemoos ist zehn Jahre alt geworden. Dieses Jubiläum wurde jetzt gemeinsam mit Kindern, Eltern und den Erzieherinnen bei einem bunten Nachmittag gefeiert.

Bürgermeister Gerhard Hainzinger ließ bei der Begrüßung die Entstehungsgeschichte des Kinderhauses Revue passieren und bezeichnete es als „herausragendes Projekt“. Die Einrichtung habe mit 35 Kindern, fünf Erzieherinnen im Kindergarten und einer Praktikantin begonnen. Mittlerweile hat sich die Zahl der Kinder fast verdoppelt. Im Kindergarten sind heute sechs Erzieherinnen und eine Praktikantin beschäftigt und in der Krippe fünf Erzieherinnen.

Dies zeige, dass die Gemeinde hinsichtlich des Bedarfs damals den richtigen Weg gegangen sei. „Wir sind heute eine der wenigen Gemeinden, die jedem Kind einen Platz anbieten kann“, freut sich der Rathauschef. Neben den Erzieherinnen dankte er auch den Elternbeiräten, die sich über das normale Maß hinaus eingebracht hätten.

„Ich wünsche, dass die Kinder weiterhin zur Zufriedenheit aller erfolgreich betreut werden“, sagte Hainzinger. Er überreichte jeweils einen Blumenstrauß an Kindergartenleiterin Silvia Obermair und Erzieherin Tanja Schönwetter, die noch als Damen der ersten Stunde im Kinderhaus arbeiten.

Natürlich hatten sich auch die Erzieherinnen mit ihren Kindern für dieses Jubiläum etwas einfallen lassen und einen „Tanz mit Seifenblasen“ einstudiert, den die Kinder mit viel Spaß und ein wenig Lampenfieber vor dem Publikum aufführten. Am Ende trug ein Bub ein Dankesgedicht vor und überreichte an jede Erzieherin eine Blume.

Im Anschluss verbrachten die jungen und älteren Gäste einen geselligen Nachmittag mit verschiedenen Mitmach-Aktionen sowie einem Kasperltheater in der Turnhalle des Sportvereins. Außerdem konnten die Räume des Kinderhauses besichtigt werden, und die Erzieherinnen standen für Fragen zur Verfügung. Für das leibliche Wohl hatten sie mit Kaffee und Kuchen sowie Getränken bestens gesorgt. 

Christian Stangl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buchsbaumzünsler breitet sich im Landkreis rasant aus
Weiße Flügel mit braunen Rändern und eine Flügelspannweite von vier bis viereinhalb Zentimetern. Der Buchsbaumzünser sieht auf den ersten Blick wie ein harmloser Falter …
Buchsbaumzünsler breitet sich im Landkreis rasant aus
Repair-Café öffnet bald seine Pforten
Im Indersdorfer Repair-Café versuchen sechs Männer alles, um Geräte oder Möbel wieder in Schuss zu bringen.
Repair-Café öffnet bald seine Pforten
Trauer um Erich Haufe
Der Aero-Club Dachau trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Erich Haufe. Haufe ist jetzt im Alter von 92 Jahren verstorben.
Trauer um Erich Haufe
Alle Kinder bekommen einen Platz
Trotz Personalknappheit: Alle kleinen Bewerber bekommen in der Gemeinde Bergkirchen einen Betreuungsplatz.
Alle Kinder bekommen einen Platz

Kommentare