Unternehmen in Sulzemoos

Phoenix Solar ist pleite

Das Solarunternehmen Phoenix Solar AG muss Insolvenz anmelden. Diese Meldung veröffentlichte gestern die Nachrichtenagentur DGAP.

Sulzemoos – Das Unternehmen, das in Sulzemoos seinen Deutschland-Standort hat, sehe sich mit Erstattungsansprüchen im Zusammenhang mit einem Projekt in einer Höhe von 8 Millionen Euro konfrontiert, die die finanziellen Möglichkeiten von Phoenix Solar überstiegen. Dies führe zur Zahlungsunfähigkeit. Der Vorstand werde nächste Woche Insolvenz am Amtsgericht München anmelden.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen in Sulzemoos noch rund 20 Mitarbeiter. Von der Gründung der Phönix Solarinitiative im Jahr 1994 bis zum Jahr 2010 wuchs das Unternehmen beständig. Etwa 500 Mitarbeiter waren in der Blütezeit beschäftigt, das Unternehmen errichtete im Gut Sulzemoos großzügige Bürokomplexe. 2010 trat Phoenix Solar noch in den US-Markt ein, im Jahr 2011 dann der Einbruch: Die Photovoltaik-Produktion war plötzlich nicht mehr so rentabel. In Sulzemoos wurden 60 Prozent der Stellen abgebaut. Der Schwerpunkt des Geschäfts wurde 2014 nach Asien und in die USA verlagert, die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für den deutschen Markt aufgegeben.

Phoenix Solar war am Freitag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit 100 Jahren in Familienbesitz
Einen Adelstitel hat Familie Eser aus Odelzhausen zwar nicht, dafür aber ein echtes Schloss. Seit 100 Jahren besitzt sie das Schlossgut Odelzhausen.
Seit 100 Jahren in Familienbesitz
Viele attraktive Einblicke
Mehrere hundert Besucher sind am Samstag zum Tag der offenen Tür im Landratsamt gekommen.
Viele attraktive Einblicke
Rekordbesuch bei Festival in Lueg
Zahlreich Musik-Fans haben sich auch dieses Jahr wieder zum Open Air Puch in Lueg getroffen. Sechs Bands aus aller Welt zeigten dort ihr Können und unterhielten das …
Rekordbesuch bei Festival in Lueg
Achtes Brauereifest mit drei Schlägen eröffnet
Mit nur drei Schlägen schaffte es Haimhausens Bürgermeister Peter Felbermeier, das 8. Haimhauser Brauereifest offiziell zu eröffnen und die ersten gefüllten Krüge zu …
Achtes Brauereifest mit drei Schlägen eröffnet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.