Völlig zerstört: die Telefonzelle in Dachau-Ost. cc

Telefonzelle in die Luft gesprengt

Dachau - Innerhalb weniger Tage wurde in Dachau bereits die zweite Telefonzelle gesprengt.

Zunächst eine am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Augsburger Straße, jetzt wurde die Telefonzelle an der Robert-Bosch-Straße in Dachau-Ost vollständig zerstört. Ursache war vermutlich wieder eine Explosion. Nach Mutmaßungen des Polizeisprechers Günther Beck kann so eine Explosion auch mit handelsüblichen Silvesterböllern hervorgerufen werden. „Wenn man mehrere davon zusammenlegt, vervielfacht sich die Detonation“, so Beck. Wer verdächtige Personen beobachtet hat, wird gebeten, sich unter 0 81 41/61 20 bei der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck zu melden. (cc)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet Jetzendorfer Wald-Christkindlmarkt
Am zweiten Tag des Jetzendorfer Wald-Christkindlmarktes zeigte sich: Ohne Feuerwehr geht gar nichts!
Feuerwehr rettet Jetzendorfer Wald-Christkindlmarkt
Statt Parkhaus: SPD, Grüne und Bündnis wollen Bau einer weiteren Grundschule prüfen lassen
Nachdem das geplante Parkhaus auf der Ostseite des Bahnhofs – dort, wo heute noch eine Kleingartenanlage steht – aus verkehrlichen Gründen nicht realisiert werden kann …
Statt Parkhaus: SPD, Grüne und Bündnis wollen Bau einer weiteren Grundschule prüfen lassen
Haushalt: CSU sagt plötzlich „nein“
Der Stadtrat hat am Dienstag nach langer Diskussion und gegen die Stimmen von CSU und Freien Wählern den Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet. Die Kritiker des …
Haushalt: CSU sagt plötzlich „nein“
Vor KZ Dachau: „Volkslehrer“ macht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust
„Volkslehrer“ Nikolai Nerling hat auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau ein Video „gegen den Schuld-Kult“ gedreht. Dann sprach er eine Schüler-Gruppe an.
Vor KZ Dachau: „Volkslehrer“ macht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust

Kommentare