Einsatz in Thalhausen

Blitzschlag: Feuerwehr verhindert Großbrand

Der Blitz hat am Sonntagnachmittag in ein Haus in Thalhausen eingeschlagen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und verhinderte Schlimmeres.

Thalhausen - Glück hatte ein Thalhauser Hausbesitzer am späten Sonntagnachmittag. Während eines Gewitters schlug ein Blitz in das Dach seines Hauses. Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehren Thalhausen, Sielenbach, Altomünster, Wollomoos und Aichach konnte eine größere Brandausbreitung verhindert werden, wie die Polizei mitteilte. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Nur wenige Minuten nach Brandausbruch auf dem Dachstuhl war bereits die Ortsfeuerwehr Thalhausen vor Ort und konnte bei einem massiven Außenangriff den Brand schnell unter Kontrolle bringen, so die Feuerwehr im Pressebericht. Unter schwerem Atemschutz wurde dann die Dachhaut kontrolliert und letzte Glutnester abgelöscht. Schließlich mussten die Helfer die geöffnete Dachhaut provisorisch verschließen.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärzte gaben ihm ein Jahr: Benni (26) kämpft gegen einen unbesiegbaren Feind - „Aufgeben ist nicht mein Ding“
Bei einer Knochenmarkspende im Jahr 2017 wurde bei Benni ein Tumor festgestellt. Die Ärzte gaben ihm noch ein Jahr. Doch Benni lebt noch immer - und kämpft.
Ärzte gaben ihm ein Jahr: Benni (26) kämpft gegen einen unbesiegbaren Feind - „Aufgeben ist nicht mein Ding“
Nahe Arbeitsplätze für den Umweltschutz
Der Bürgerblock Niederroth (BBN), seit 36 Jahren im Gemeinderat vertreten, hat sein Programm zur Kommunalwahl vorgestellt:
Nahe Arbeitsplätze für den Umweltschutz
Architektenwettbewerb für Karlsfelder Gymnasium abgeschlossen: Lernhauskonzept wunschgemäß umgesetzt
 23 Architekturbüros haben Realisierungsvorschläge für ein neues, fünfzügiges Gymnasium in Karlsfeld westlich der Bahn entworfen - jetzt stehen die Sieger fest.
Architektenwettbewerb für Karlsfelder Gymnasium abgeschlossen: Lernhauskonzept wunschgemäß umgesetzt
Das Glück mit dem Glonnbrückerl
Die Brücke an der Alten Mühle in Weichs wurde neu hergestellt und ist jetzt wieder befahrbar. 
Das Glück mit dem Glonnbrückerl

Kommentare