Todesschütze wird psychiatrisch untersucht

Dachau - Der Todesschütze von Dachau wird auf seinen seelischen Zustand hin untersucht. “Wie immer bei Kapitalverbrechen wird es eine psychiatrische Untersuchung des Beschuldigten geben“, sagte die Münchner Oberstaatsanwältin Andrea Titz

Der mutmaßliche Täter sollte noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft hat Antrag auf Haftbefehl wegen Mordes gestellt. Der 54-Jährige schweigt zum Tatvorwurf.

Hier wird der Täter abgeführt

Bilder: Schüsse am Dachauer Amtsgericht

Der Transportunternehmer hatte am Mittwoch im Dachauer Amtsgericht während der Urteilsbegründung eine Pistole gezogen und den 31 Jahre alten Staatsanwalt erschossen. Er war zuvor wegen nicht bezahlter Sozialversicherungsbeiträge zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

dpa

Bilder: Pressekonferenz in Dachau

Bilder: Pressekonferenz in Dachau

Rubriklistenbild: © Christian Chymyn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Nur sechs SPD-Kandidaten
Nur sechs Namen stehen auf der Liste der SPD für die Wahl des Weichser Gemeinderats.
Nur sechs SPD-Kandidaten
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
Schnee und Glatteis kommen. Doch der  Winterdienst in Stadt und Landkreis Dachau ist gerüstet. Und auch zu nachtschlafender Zeit bereit.
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
FDP nominiert Jürgen Junghans
Die FDP Petershausen hat Jürgen Junghans zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Der ehemalige CSU-Mann steht zudem ganz oben auf der Kandidatenliste zur Gemeinderatswahl - …
FDP nominiert Jürgen Junghans

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion