+
Der Verkehrsunfall an der A8 endete für den 58-jährigen Fahrer tödlich.

Schwerer Verkehrsunfall

58-Jähriger BMW-Fahrer stirbt auf der A8

Sulzemoos - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagabend kurz vor 19 Uhr auf der A8 bei Sulzemoos in Richtung Stuttgart ereignet. Dabei kam jede Hilfe für den Fahrer zu spät.

Ein 58-jähriger BMW-Fahrer aus dem Augsburger Umland kam auf Höhe der Anschlussstelle Sulzemoos wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Danach prallte er in die Leitplanke und überschlug sich in einem angrenzenden Acker. Zuvor streifte er einen Lkw, welcher von einem 35- jährigen Fahrer aus Mazedonien gelenkt wurde.

Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 000 Euro.

Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden.

Der Verkehrsunfall führte zu einer kurzfristigen Totalsperre des Bereichs, bevor der Verkehr wieder auf der linken und mittleren Fahrspur vorbeigeleitet wurde.  Auf der Autobahn und auf den Umleitungsstrecken kam es zu Stauungen und Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz während der mehrstündigen Aufräumarbeiten waren die Feuerwehren aus Günding, Feldgeding, Geiselbullach und Sulzemoos.

Ein Rettungshubschrauber und ein Polizeihubschrauber waren ebenfalls im Einsatz.

Die A 8 war erst gegen Mitternacht wieder dreispurig befahrbar.

cst/dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Die Feuerwehrmänner an der A 8 sind beinahe täglich bei Unfällen im Einsatz und leisten Großartiges. Von ihren Gemeinden werden sie hervorragend unterstützt. Doch die …
Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Ohne Führerschein überschlagen
Eine 30-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dachau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall bei Fahrenzhausen schwer verletzt worden. Sie saß am Steuer – obwohl sie …
Ohne Führerschein überschlagen
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Der Eishockeysportverein Dachau würde gerne mit Hilfe der Stadt ein Eisstadion bauen. Die Verantwortlichen stellten am Freitag ein durchdachtes Konzept vor - mitsamt …
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Entsetzen über den neuen Klinikchef
Die Helios Amperkliniken haben einen neuen Geschäftsführer: Gerd Koslowski. Am 1. Februar beginnt der 47-Jährige mit seiner Arbeit in Dachau – schon jetzt eilt ihm aber …
Entsetzen über den neuen Klinikchef

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion