Greta Thunberg wird geadelt: „Time“-Magazin ernennt sie zur „Person des Jahres“

Greta Thunberg wird geadelt: „Time“-Magazin ernennt sie zur „Person des Jahres“
Starb plötzlich im Alter von 87 Jahren: Albert Reindl.

Trauer um Albert Reindl: Hirtlbachs letzter Bürgermeister ist tot

Hirtlbach/Indersdorf - Albert Reindl aus Hirtlbach ist am Montag im Alter von 87 Jahren gestorben. Er war der letzte Bürgermeister der damals selbständigen Gemeinde Hirtlbach und sehr engagiert im Vereinsleben.

Geboren wurde Albert Reindl in Hirtlbach im elterlichen Haus in der Sankt-Valentin-Straße. Dort wuchs er zusammen mit fünf Geschwistern auch auf. Er lernte den Beruf des Schreiners und arbeitete im elterlichen Traditionsbetrieb, den es schon seit 1860 gab, mit. Seine Frau Rosa, geborene Burgstaller, hatte er auf einem Faschingsball in Großberghofen kennengelernt. Im Jahre 1959 gaben sich bei beiden in der Sankt-Valentin-Kirche in Hirtlbach das Ja-Wort. Aus der Ehe gingen vier Kinder und viele Enkelkinder hervor.

Im Jahre 1965 übernahmen Albert und Rosa Reindl die Landwirtschaft und sein Bruder Xaver die Schreinerei von den Eltern. Albert Reindl wurde 1962 Mesner der Hirtlbacher Kirche und bekleidete dieses Amt bis ins hohe Alter. Die Mesnerei hatte bei den Reindls eine fast hundertjährige Tradition.

Durch seine kommunalpolitische Tätigkeit erwarb er sich große Verdienste. Von 1966 bis zur Gebietsreform im Jahre 1972 war Albert Reindl Bürgermeister von Hirtlbach. Anschließend vertrat er die Belange der Hirtlbacher bis 1996 im Indersdorfer Gemeinderat bzw. als Ortssprecher in diesem Gremium.

Albert Reindl war auch 22 Jahre erster Schützenmeister bei Schützenbluat Hirtlbach. Bei der CSU war er für zwei Perioden stellvertretender Vorsitzender. Als erster Pfarrgemeinderatsvorsitzender war er von 1965 bis 1998 engagiert.

Durch seine vielen Tätigkeiten erhielt Albert Reindl zahlreiche Auszeichnungen. Sein Büro hängt voll mit Urkunden und Auszeichnungen, die zeigen, wieviel Albert Reindl in seinem Leben für andere geleistet hat. (mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor KZ Dachau: „Volkslehrer“ macht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust
„Volkslehrer“ Nikolai Nerling hat auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau ein Video „gegen den Schuld-Kult“ gedreht. Dann sprach er eine Schüler-Gruppe an.
Vor KZ Dachau: „Volkslehrer“ macht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust
16 Wohnmobile aufgebrochen
In der Nacht von Montag auf Dienstag sind auf den Grundstücken der Firma Freizeit- und Caravanprofi Steiner und der Firma Freistaat Caravaning in Sulzemoos 16 Wohnmobile …
16 Wohnmobile aufgebrochen
Großartige Intensität und Ausdrucksweise
Elzbieta Kuraj und Janusz Karbowniczek stellten ihre Werke  im Dachauer Landratsamt aus, im Rahmen der Deutsch-Polnischen Kulturtage.
Großartige Intensität und Ausdrucksweise
Kleiner Dachauer wird Musical-Star
Der neunjährige Dachauer Logan Parkes ist auf dem besten Weg, ein Bühnenstar zu werden. Der Bub spielt die Rolle des Fletcher im Musical „Bodyguard“, das derzeit am …
Kleiner Dachauer wird Musical-Star

Kommentare