1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

TSV 1865 Dachau trauert um Josef Neumayer

Erstellt:

Von: Torge Wester

Kommentare

null
Wurde 90 Jahre alt: Josef Neumayer ist gestorben.

Der TSV 1865 Dachau trauert um ein höchst verdientes und beliebtes Vereinsmitglied: Im Alter von 90 Jahren ist jetzt der langjährige Turnabteilungsleiter Josef Neumayer gestorben.

Ein Dreivierteljahrhundert war Neumayer Mitglied beim TSV 1865, denn der begeisterte Turner war 1945 dem ältesten Dachauer Sportverein beigetreten. Die Turnabteilung verdankt ihm viel, denn nach seiner aktiven Zeit leitete er sie von 1975 bis 1992. In dieser Zeit hat sich die Abteilung ausgesprochen positiv entwickelt, auch dank des Leistungsturnens der Mädchen unter Sonja Grönbold, der Neumayer im Jahr 1987 die Verantwortung über diesen Bereich übergab. Seit dieser Zeit haben gerade die Turnmädchen des Vereins in schöner Regelmäßigkeit bayerische und deutsche Spitzenplätze belegt. Sieht man von der alten Zeit ab, in der die „Turn-Abteilung“ identisch mit dem TV Dachau 1865 war, dann war Sepp Neumayer der am längsten amtierende Abteilungsleiter der Turner. „Der Sepp hat sich um die Abteilung sehr verdient gemacht, war immer da, ansprechbar und sorgte engagiert dafür, dass Übungsleiter gefunden wurden, deren er alle Unterstützung zuteil werden ließ,“ würdigte der damalige TSV-Chef Rudi Märkl das Wirken von Neumayer, als er nach 17 Jahren als „Turnerchef“ abtrat. Als neu gewähltes Mitglied im Beirat des TSV 1865 konnte er weiterhin für seinen TSV da sein und mitarbeiten. Noch bis 2008 war er Beiratsmitglied. Als überaus aktiver Seniorenturner und -tennisspieler blieb er zudem weiter inmitten seiner alten Freunde und Sportkameraden. Trauergottesdienst ist am morgigen Mittwoch um 12.30 Uhr in Mariä Himmlefahrt, um 13.30 Uhr Aussegnung auf dem Waldfriedhof.  

Auch interessant

Kommentare