Marbacher Straße nach Unfall 1,5 Stunden gesperrt

Lkw schiebt Auto 70 Meter vor sich her - 28-jährige Vierkirchnerin hat Schutzengel

Bei einem Unfall am vergangenen Samstagmorgen hat eine  28-jährige Vierkirchnerin eine Sattelzugmaschine übersehen. Der Lkw erfasste  ihr Auto und schob es 70 Meter vor sich her.  Die Frau wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Petershausen– Zum Glück ist am Samstag bei einem Unfall bei Petershausen weniger passiert, als es zunächst den Anschein hatte: Um 9.40 Uhr fuhr eine Dame aus Vierkirchen mit ihrem VW auf der Marbacher Straße. Hinter ihr fuhr eine Sattelzugmaschine. Auf Höhe der Hauptstraße fuhr sie in den gegenüberliegenden Feldweg und wendete. Beim Einbiegen in die Marbacher Straße übersah sie den nun von links kommenden Lkw, der ihren Wagen erfasste und etwa 70 Meter vor sich her und in den Straßengraben schob, wie doe Polizei mitteilte. 

Da zunächst schwerere Verletzungen der Autofahrerin nicht auszuschließen waren, befanden sich ein Rettungshubschrauber und ein Notarzt am Unfallort. Glücklicherweise wurde die Dame jedoch lediglich leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer blieb  unverletzt. Der VW hat wohl nur noch Schrottwert, der Schaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Die Feuerwehren Petershausen und Obermarbach sperrten eineinhalb Stunden die Straße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Bach auf Pop trifft
Bei seinem „Sommerzeit“-Jahreskonzert ließ das Vivaldi Orchester Karlsfeld im Bürgerhaus mal wieder verschiedenste Musikstile zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. …
Wenn Bach auf Pop trifft
Stadt Dachau eröffnet Freilauffläche für Hunde
Auf einer Wiese am alten Wehr eröffnet die Stadt am Freitageine Freilauffläche für Hunde. Profitieren sollen davon sowohl die tierliebenden Hundehalter als auch …
Stadt Dachau eröffnet Freilauffläche für Hunde
Big Daddy verwöhnt sein Publikum
Der Sänger Big Daddy Wilson hat bei seinem Auftritt in der Kulturschranne in Dachau restlos begeistert.
Big Daddy verwöhnt sein Publikum
Keine Ausnahme für die Feuerwehrleute
Der Härtefallparagraf in der Satzung, die die Kostenpflichtigkeit von Feuerwehreinsätzen regelt, bleibt, wie er ist. Ein Antrag scheiterte im Gemeinderat, dass …
Keine Ausnahme für die Feuerwehrleute

Kommentare