Marbacher Straße nach Unfall 1,5 Stunden gesperrt

Lkw schiebt Auto 70 Meter vor sich her - 28-jährige Vierkirchnerin hat Schutzengel

Bei einem Unfall am vergangenen Samstagmorgen hat eine  28-jährige Vierkirchnerin eine Sattelzugmaschine übersehen. Der Lkw erfasste  ihr Auto und schob es 70 Meter vor sich her.  Die Frau wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Petershausen– Zum Glück ist am Samstag bei einem Unfall bei Petershausen weniger passiert, als es zunächst den Anschein hatte: Um 9.40 Uhr fuhr eine Dame aus Vierkirchen mit ihrem VW auf der Marbacher Straße. Hinter ihr fuhr eine Sattelzugmaschine. Auf Höhe der Hauptstraße fuhr sie in den gegenüberliegenden Feldweg und wendete. Beim Einbiegen in die Marbacher Straße übersah sie den nun von links kommenden Lkw, der ihren Wagen erfasste und etwa 70 Meter vor sich her und in den Straßengraben schob, wie doe Polizei mitteilte. 

Da zunächst schwerere Verletzungen der Autofahrerin nicht auszuschließen waren, befanden sich ein Rettungshubschrauber und ein Notarzt am Unfallort. Glücklicherweise wurde die Dame jedoch lediglich leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer blieb  unverletzt. Der VW hat wohl nur noch Schrottwert, der Schaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Die Feuerwehren Petershausen und Obermarbach sperrten eineinhalb Stunden die Straße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna Theresa aus Bergkirchen
Anna Theresa wurde jetzt im Helios Amperklinikum in Dachau geboren. Bei der Geburt war das erste Kind von Judith und Martin Hainzinger aus Bergkirchen 49 Zentimeter groß …
Anna Theresa aus Bergkirchen
Mobiltelefone aus Umkleide gestohlen
Mehrere Mobiltelefone und einen Geldbeutel hat ein unbekannter Täter am freitag aus den Umkleiden des TSV Indersdorf gestohlen. Eine verdächtige Person wurde beobachtet.
Mobiltelefone aus Umkleide gestohlen
Polizisten starten Verfolgungsjagd durch Dachau: Mann (21) flüchtet wegen einer Plastiktüte
Am Dachauer Bahnhof ist ein 21-Jähriger ohne Fahrschein vor Beamten der Bundespolizei geflüchtet. Dass er kein Ticket vorweisen konnte, war allerdings sein geringstes …
Polizisten starten Verfolgungsjagd durch Dachau: Mann (21) flüchtet wegen einer Plastiktüte
“Traurig, dass es so lange dauert“: Darum gibt es in Dachau immer noch keine Kletterhalle
Im September 2017 wollten die Naturfreunde ihre Kletterhalle am Wettersteinring eröffnen. Probleme bei der Planung ließen die Umsetzung des Projekts bislang scheitern. 
“Traurig, dass es so lange dauert“: Darum gibt es in Dachau immer noch keine Kletterhalle

Kommentare