Marbacher Straße nach Unfall 1,5 Stunden gesperrt

Lkw schiebt Auto 70 Meter vor sich her - 28-jährige Vierkirchnerin hat Schutzengel

Bei einem Unfall am vergangenen Samstagmorgen hat eine  28-jährige Vierkirchnerin eine Sattelzugmaschine übersehen. Der Lkw erfasste  ihr Auto und schob es 70 Meter vor sich her.  Die Frau wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Petershausen– Zum Glück ist am Samstag bei einem Unfall bei Petershausen weniger passiert, als es zunächst den Anschein hatte: Um 9.40 Uhr fuhr eine Dame aus Vierkirchen mit ihrem VW auf der Marbacher Straße. Hinter ihr fuhr eine Sattelzugmaschine. Auf Höhe der Hauptstraße fuhr sie in den gegenüberliegenden Feldweg und wendete. Beim Einbiegen in die Marbacher Straße übersah sie den nun von links kommenden Lkw, der ihren Wagen erfasste und etwa 70 Meter vor sich her und in den Straßengraben schob, wie doe Polizei mitteilte. 

Da zunächst schwerere Verletzungen der Autofahrerin nicht auszuschließen waren, befanden sich ein Rettungshubschrauber und ein Notarzt am Unfallort. Glücklicherweise wurde die Dame jedoch lediglich leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer blieb  unverletzt. Der VW hat wohl nur noch Schrottwert, der Schaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Die Feuerwehren Petershausen und Obermarbach sperrten eineinhalb Stunden die Straße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Ansturm aufs kleine Volksfest
Der Frautag hat geradezu magische Anziehungskraft in Jetzendorf. Es herrscht beinahe Volksfeststimmung. Auch am gestrigen Mittwoch waren Tausende da.
Riesiger Ansturm aufs kleine Volksfest
Ein neues Jugendzentrum entsteht
Es war ein Beschluss, der vor allem die jungen Zuhörer bei der Gemeinderatssitzung freute. Sie bekommen ein Jugendzentrum. 
Ein neues Jugendzentrum entsteht
Die letzten Jahre der Guatlkanone
Seit 40 Jahren schießt Kanonier Robbin Schacht beim Kindertag auf dem Dachauer Volksfest kleine Geschenke, Fahrchips und früher auch Süßigkeiten in die Lüfte. Das macht …
Die letzten Jahre der Guatlkanone
Auf dem Heimweg vom Volksfest Brücke um zwei Meter verfehlt
Alkohol vermindert das räumliche Sehen: Diese Feststellung musste ein 83-jähriger Dachauer am Montagabend machen. Er verfehlte auf dem Heimweg vom Volksfest eine Brücke …
Auf dem Heimweg vom Volksfest Brücke um zwei Meter verfehlt

Kommentare