+
Der Sattelzug krachte in die Leitplanke.

Unfall auf der B471

Lkw-Fahrer kracht in Leitplanke - er hatte 2,28 Promille

  • schließen

Weil er viel zu tief ins Glas geschaut hatte, hat ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend einen schweren Unfall auf der B471 verursacht. 

Bergkirchen - „Don‘t drink and drive!“ (zu Deutsch: „Fahre nicht, wenn Du getrunken hast!“) - diesen Satz hätte ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend auch besser beherzigt. Der mehr als nur angetrunkene Fahrer hatte auf der B471 nämlich um kurz vor Mitternacht einen schweren Unfall verursacht.

Der 47-Jährige fuhr laut Angaben der Polizei um 23.55 Uhr aus Richtung Fürstenfeldbruck kommend in Richtung Dachau, als er bei Bergkirchen auf die A8 nach München auffahren wollte - mit Betonung auf: „wollte“! Die Rechtskurve bekam der Fahrer nämlich nicht mehr hin - stattdessen bretterte er mit 90 Sachen über die Straßenbegrenzung, rollte über den Fahrbahnteiler und krachte mit seinem Sattelschlepper in die gegenüberliegende Leitplanke, die er dabei fast durchbrach. Entgegen der Fahrtrichtung blieb er mit seinem Brummi auf der Ausfahrtsspur in Richtung Dachau stehen.

Polizeibeamte am Unfallort bemerkten sofort, dass der Fahrer Alkohol intus haben musste. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht: Mit 2,28 Promille lag das Ergebnis deutlich über dem gesetzlichen Höchstwert. 

Seinen Führerschein ist der Lasterfahrer jedenfalls los. Obendrein muss er mit einem Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

30.000 Euro Schaden

Dass bei dem Unfall niemand verletzt wurde - weder der betrunkene Fahrer, noch andere Verkehrsteilnehmer - grenzt an ein Wunder. Doch der Schaden mit rund 30.000 Euro ist enorm. Die gerade mal zwei Monate alten Zugmaschine wurde stark beschädigt, außerdem lief das gesamte Motoröl aus und versickerte teilweise im angrenzenden Grünstreifen. Das Erdreich musste hier deshalb oberflächlich abgetragen werden, außerdem wurde die Fahrbahn gereinigt. Mit einem Spezialgerät wurde der Sattelzug schließlich geborgen. Die Anschlussstelle in Fahrtrichtung München war für gute drei Stunden voll gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attraktiv dank neuer Halle
Mit großer Zuversicht blickt der Sportverein Odelzhausen in die Zukunft. Stabile Finanzen, einen Anstieg der Mitgliederzahlen und den Bau einer eigenen Halle verkündete …
Attraktiv dank neuer Halle
Teure Sanierung von Schule und Turnhalle
Es regnet rein, die Belüftung ist katastrophal, die Gebäude sind in vielen Teile marode – die Sanierung der Schule samt Turnhalle in Jetzendorf erweist sich als Fass …
Teure Sanierung von Schule und Turnhalle
Unvergessliches Erlebnis
Ein unvergessliches Erlebnis für alle Besucher aus dem Dachauer Land war der Auftritt der Bigband der Knabenkapelle Dachau beim Life Festival Oswiecim (LFO).
Unvergessliches Erlebnis
Ratlos in Sachen Rathaus
Das Rathaus der Stadt platzt aus allen Nähten. Heißester Anwärter als Standort für einen Neubau war bislang ein Grundstück am Max-Mannheimer-Platz. Doch nun erfährt ein …
Ratlos in Sachen Rathaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.