Unfall in Dachauer Waschanlage

Auto sauber, aber kaputt

Bei einem Unfall in der Waschanlage ist ein BMW beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete.

Diese Selbstbedienungswaschanlagen für Autos sind eigentlich  äußerst bequem: reinfahren, sitzenbleiben, und wenn man am Ende herauskommt, sieht man wieder durch die Scheiben. In diesem Fall dürfte es unbequemer gewesen sein. Wie die Polizei mitteilte, fuhr am Montagmittag ein 36-jähriger Mann aus Hilgertshausen mit seinem BMW in eine Waschanlage in der Kopernikusstraße in Dachau-Ost. Vor ihm befand ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Toyota. Plötzlich bremste der Unbekannte, der BMW wurde auf den Toyota geschoben. Als der Toyota aus der Waschanlage herauskam, gab der Fahrer Gas – ohne seine Personalien zu hinterlassen. Dank einer Überwachungskamera ist das Kennzeichen jedoch bekannt. Am BMW entstand ein Schaden von 400 Euro.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter klaut A7 vor Garage
Ein Unbekannter hat am Sonntag den Audi A7 eines Haimhausers geklaut. Das Auto stand vor der Garage. Die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannter klaut A7 vor Garage
Dreibeinig, alt und womöglich entführt
Wo ist Nelson? Das Verschwinden des 15 Jahre alten Dackels in der Silvesternacht gibt Rätsel auf. Der brave, dreibeinige Hunde-Opa verschwand auf rätselhafte Weise von …
Dreibeinig, alt und womöglich entführt
Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Für zehn Jahre Einsatz: Heuer hat die Gemeinde beim Neujahrsempfang den Initiatoren des Indersdorfer Candle-Light-Shoppings gedankt.
Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau

Kommentare