+
Der Mercedes wurde über den Randstein katapultiert und landete am Baum vor der Sparda-Bank. Die Freiwilligen Helfer der Feuerwehr beförderten das Fahrzeug auf den Abschleppwagen.

Unfall in der Münchner Straße in Dachau

Mit Vollgas am Baum gelandet

Ein 22-jähriger Autofahrer ist mit seinem Mercedes am Donnerstag in der Früh an einem Baum gelandet. Ursache des Unfalls war wohl eine falsche Reaktion des Fahrers.

 Der Thüringer, der mit einem Mercedes mit der Aufschrift einer Sicherheitsfirma  auf der Münchner Straße stadtauswärts unterwegs war, geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf Höhe der Sparda-Bank mit dem rechten Reifen an den Randstein.  Dadurch erschrak er offensichtlich derart, dass er das Gaspedal voll durchdrückte, wie die Polizei mitteilte. Sein Fahrzeug katapultierte über den Bordstein und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer kam ins Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 18 000 Euro. Die Feuerwehr Dachau sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich Herr übers Tempolimit
Endlich gilt Tempo 30 vor dem Kindergarten in Großinzemoos. Denn dank einer Änderung der Straßenverkehrsordnung wurde es dem Landratsamt nun erleichtert, …
Endlich Herr übers Tempolimit
Früher gehörte ein Männerohrring zur Tracht
Die Gäste staunten nicht schlecht bei der Eröffnung der neuen Ausstellung im Augustiner-Chorherren-Museum in Indersdorf. Bei „Statussymbol Trachtenschmuck“ hörten sie …
Früher gehörte ein Männerohrring zur Tracht
16 Bands bei der 16. Auflage
Einmal im Jahr, immer im Frühling, ist es wieder in Altomünster soweit: Der Marktplatz pulsiert, aus allen Ecken tönt Musik, überall tummeln sich Partygänger. Dann ist …
16 Bands bei der 16. Auflage
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus
Ein Mercedes-Fahrer raste über die B 471 und zwang sogar einen Rettungswagen zur Vollbremsung. Kurz danach wurde er geblitzt: mit 190 km/h. 
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus

Kommentare