Stundenlang war die A8 am Montag vormittag nach einem schweren Unfall gesperrt.

Schwerer Unfall auf der A8

Dachauer (34) schwer verletzt

Dachau - Ein schwerer Unfall ist in den frühen Morgenstunden auf der A8 passiert. Ein 34-jähriger Dachauer wurde schwer verletzt, als der Fahrer eines Sattelzugs einen Moment nicht aufpasste. Die A8 musste komplett gesperrt werden - und das im Berufsverkehr.

Gegen 6.25 Uhr fuhr ein ungarischer Sattelzugfahrer an der Anschlussstelle DAH/FFB auf die BAB A 8 in Richtung München ein. Auf Höhe der Abfahrt der A 99 in Richtung Salzburg wollte er nach eigenen Angaben vom rechten Fahrstreifen nach links auf die Spur in Richtung München wechseln. Doch er bemerkte offenbar nicht, dass der Verkehr an der so genannten Eschenrieder Spange auf der Fahrspur in Richtung Salzburg zum Stehen gekommen war und fuhr auf einen stehenden Kleintransporter Citroen auf, schob diesen auf einen davor stehenden Pkw Audi A 4. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 34jährige Fahrer aus dem Landkreis Dachau schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Geiselbullach aus seinem Fahrzeug mit der Rettungsschere befreit werden. 

Nach dem Zusammenstoß war die Sattelzugmaschine aufgrund der beschädigten Vorderachse nicht mehr lenkbar und prallte noch seitlich in einen weiteren VW Golf. Der 31-jährige Audi-Fahrer und der 21-jährige Golf-Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Lkw-Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt.

Zur Bergung und Versorgung der Verletzten musste zunächst die A 8 komplett gesperrt werden. Danach konnte der Verkehr auf zwei Fahrspuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Derzeit dauern die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle noch ca. 2 Stunden an. Der Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf 50.000 Euro. Der Rückstau im Berufsverkehr reicht mittlerweile bis zur Anschlussstelle Sulzemoos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Die Feuerwehrmänner an der A 8 sind beinahe täglich bei Unfällen im Einsatz und leisten Großartiges. Von ihren Gemeinden werden sie hervorragend unterstützt. Doch die …
Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Ohne Führerschein überschlagen
Eine 30-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dachau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall bei Fahrenzhausen schwer verletzt worden. Sie saß am Steuer – obwohl sie …
Ohne Führerschein überschlagen
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Der Eishockeysportverein Dachau würde gerne mit Hilfe der Stadt ein Eisstadion bauen. Die Verantwortlichen stellten am Freitag ein durchdachtes Konzept vor - mitsamt …
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Entsetzen über den neuen Klinikchef
Die Helios Amperkliniken haben einen neuen Geschäftsführer: Gerd Koslowski. Am 1. Februar beginnt der 47-Jährige mit seiner Arbeit in Dachau – schon jetzt eilt ihm aber …
Entsetzen über den neuen Klinikchef

Kommentare