In Gegenverkehr geraten

Missglücktes Ausweichmanöver: Drei leicht Verletzte

Schönbrunn – Ein 19-jähriger Mann aus der Gemeinde Haimhausen hat mit einem Ausweichmanöver am späten Mittwochnachmittag zwar einen Auffahrunfall verhindert, dafür aber einen entgegenkommenden Pkw gerammt.

Gegen 18.30 Uhr war der junge Mann mit seinem Opel auf der Schönbrunner Straße in Richtung Lotzbach unterwegs. An der Einmündung in die Viktoria-von-Butler-Straße musste ein Autofahrer, der nach links abbiegen wollte, verkehrsbedingt anhalten, was der 19-Jährige zu spät erkannte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich der Opel-Fahrer nach links aus, worauf es zur Kollision mit dem entgegenkommenden VW eines 52-jährigen Weichsers kam.

Während der Opel auf der Fahrbahn liegen blieb, kam der VW rechts von der Straße ab und kam in einer Wiese zum Stehen. Die beiden Fahrer sowie der Beifahrer im Opel, ein 15-Jähriger aus der Gemeinde Hebertshausen, erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in die Krankenhäuser nach Dachau und München-Schwabing verbracht.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 6000 Euro geschätzt.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Querstehende Lastwagen auf spiegelglatter Straße
Der Wintereinbruch am Mittwochabend mit überfrierender Nässe, starkem Wind und dichtem Schneefall sorgte vor allem auf der Autobahn für ein Verkehrschaos. Zwischen …
Querstehende Lastwagen auf spiegelglatter Straße
Abholzen am Aussichtshügel
Mehrere Bäume am Aussichtshügel nahe der Schinderkreppe werden in diesen Tagen gefällt. Grund: Wegen der Bäume besteht die Gefahr, dass Schadstoffe ins Grundwasser …
Abholzen am Aussichtshügel
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein 47-Jähriger soll, während er seinen SUV über die A8 lenkte, seiner Freundin (46) auf dem Beifahrersitz ins Gesicht geschlagen haben. Nun stand er vor Gericht.
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein zweifelhafter Glücksfall
Die Helios-Amperkliniken Dachau und Indersdorf haben einen neuen Geschäftsführer. Gerd Koslowski heißt der neue Mann. Der 47-Jährige genießt das Vertrauen seines neuen …
Ein zweifelhafter Glücksfall

Kommentare