Unfall vor zwei Wochen

Pedelec-Fahrerin erliegt ihren Verletzungen

Indersdorf – Vor zwei Wochen ist eine 68-jährige Elektrorad-Fahrerin in Indersdorf von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Am Dienstag verstarb die Frau aus Indersdorf in einem Augsburger Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Am 18. August ereignete sich der Unfall auf der Maroldstraße in Indersdorf. Eine 23-jährige Chevroletfahrerin aus Röhrmoos war von der Maroldstraße in Richtung Bräuhauskeller abgebogen und hatte die 68-Jährige übersehen, die mit ihrem Pedelec in selber Richtung fuhr. Die beiden stießen zusammen. Die Radfahrerin stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie hatte keinen Helm getragen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie in ein Augsburger Krankenhaus geflogen werden. Nun erlag sie ihren Verletzungen.

dn

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken

Meistgelesene Artikel

Bald ist hier Gewerbe dohoam
Dachau - Mehr Gewerbesteuer. So lautet wohl der größte Wunsch der meisten Dachauer Politiker – ergo: mehr Gewerbegebiete. Nun soll eines entstehen: Auf dem …
Bald ist hier Gewerbe dohoam
Ein Prunkhaus an der Hangkante
Dachau - Die Altstadt wird sich etwas ausdehnen: mit einem geplanten „Prunkhaus“ hinter dem Café Weißenbeck. Das plant zumindest der Grundstückseigentümer. Der …
Ein Prunkhaus an der Hangkante
Kloster Altomünster bleibt in Kirchenhand
Altomünster - Rom hat entschieden: Das aufgelöste St. Birgitta-Kloster in Altomünster im Kreis Dachau wird vom Erzbistum übernommen. Wie die Gebäude künftig genutzt …
Kloster Altomünster bleibt in Kirchenhand
Kein Beerdigungswald auf dem Petersberg
Erdweg – Es wird keinen Beerdigungswald in der Gemeinde Erdweg geben. Darauf einigte sich der Gemeinderat einstimmig.
Kein Beerdigungswald auf dem Petersberg

Kommentare