Unfall vor zwei Wochen

Pedelec-Fahrerin erliegt ihren Verletzungen

Indersdorf – Vor zwei Wochen ist eine 68-jährige Elektrorad-Fahrerin in Indersdorf von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Am Dienstag verstarb die Frau aus Indersdorf in einem Augsburger Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Am 18. August ereignete sich der Unfall auf der Maroldstraße in Indersdorf. Eine 23-jährige Chevroletfahrerin aus Röhrmoos war von der Maroldstraße in Richtung Bräuhauskeller abgebogen und hatte die 68-Jährige übersehen, die mit ihrem Pedelec in selber Richtung fuhr. Die beiden stießen zusammen. Die Radfahrerin stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie hatte keinen Helm getragen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie in ein Augsburger Krankenhaus geflogen werden. Nun erlag sie ihren Verletzungen.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die besten Tipps für Jungwähler
Politikexperte Sebastian Scharfe gibt im Interview Tipps für junge Wähler. Denn die sollten unbedingt ihre Stimme abgeben - mit dem Ergebnis müssen sie schließlich am …
Die besten Tipps für Jungwähler
24-Jährige auf dem Heimweg von der Wiesn überfallen
Eine Wiesn-Besucherin (24) aus dem Dachauer Landkreis ist am Samstag auf dem Nachhauseweg angegriffen worden. Die Polizei sucht Zeugen.
24-Jährige auf dem Heimweg von der Wiesn überfallen
Die etwas andere Emil-Geschichte
50 Jahre ist es her, dass das berühmte Karlsfelder Krokodil Emil im Karlsfelder See verschwand. Seit dem ranken sich zahlreiche Legenden um das Tier. Um die Geschichte …
Die etwas andere Emil-Geschichte
Speed-Dating mit den Politikern
Sie saßen nicht auf einem Podium, und sie gaben auch keine Statements zu den üblichen Themenkomplexen ab. An diesem Abend sind die Politiker von Tisch zu Tisch gegangen. …
Speed-Dating mit den Politikern

Kommentare