1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

Unfallflucht trotz Ablesefehler geklärt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dachau - Ein 20-jähriger Dachauer hat am Samstag Nachmittag in der Hermann-Stockmann-Straße eine Unfallflucht beobachtet und für die Aufklärung gesorgt.

Gegen 16.50 Uhr rasierte ein Volvo-Fahrer den Außenspiegel eines geparkten Ford Fiesta ab. Der Mann setzte seine Fahrt fort, hatte aber nicht damit gerechnet, dass ein Zeuge an der Bushaltestelle den Unfall beobachtet hatte. Der junge Mann verständigte die Polizei und übermittelte das vermeintliche Kennzeichen. Trotz Buchstabendreher war das richtige Kennzeichen schnell ermittelt. Als der 54-jährige Fahrzeughalter Besuch von einer Streifenbesatzung der Polizei erhielt, war die Angelegenheit schnell geklärt. Der Mann gab zwar zu, gefahren zu sein und in der Hermann-Stockmann-Straße ein Geräusch wahrgenommen zu haben, er konnte dies aber nicht in Zusammenhang mit dem Unfall bringen. Den Wahrheitsgehalt dieser Aussage prüft nun die Staatsanwaltschaft, da sich der Volvo-Fahrer wegen Unfallflucht verantworten muss.

dn

Auch interessant

Kommentare