Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt

Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt

Unterbringung wieder unsicher

Deutenhofen - Die Frage, ob Asylbewerber im Schloss von Deutenhofen untergebracht werden können, ist wieder komplett offen.

Nun ist der neue Plan vielleicht schon wieder vom Tisch, bevor er überhaupt konkret Form angenommen hat: In der gestrigen Sitzung des Kreisausschusses hat Landrat Hansjörg Christmann (CSU) eröffnet, dass die Frage, ob Asylbewerber im Schloss von Deutenhofen untergebracht werden können, wieder „sehr offen“ sei. Die Zustände in den Baracken an der Kufsteiner Straße sind schon seit Jahren menschenunwürdig, darin sind sich alle Politiker einig. Die neue Losung heißt: dezentral aufteilen. Das ehemalige BRK-Pflegeheim Deutenhofen steht dabei schon seit Monaten zur Diskussion. Allerdings hat das Franziskuswerk Schönbrunn nun die Überlegungen, dort Wohngemeinschaften des Franziskuswerks unterzubringen, während in Schönbrunn die Gebäude umgebaut werden, abgeschlossen - und sich gegen Deutenhofen entschieden. Nun müsse man sich wieder von Neuem Gedanken „über eine Gesamtnutzung des Projekts“ machen, so der Landrat. Allerdings stand sowieso noch die Frage offen, ob die Regierung von Oberbayern sich überhaupt mit dem Angebot anfreunden würde.

(np)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann rast mit Kleinbus bei 50 km/h in Haus der Ex-Freundin: Jetzt zeigt er Reue
Mit einem Auto ist im Sommer 2018 ein Mann in Markt Indersdorf im Landkreis Dachau absichtlich durch die Terrassentür in ein Haus gerast. Jetzt beginnt der Prozess.
Mann rast mit Kleinbus bei 50 km/h in Haus der Ex-Freundin: Jetzt zeigt er Reue
Von fliegender Flasche getroffen: Radler verletzt
Ein Radler aus Garching ist am Ostermontag von einer aus einem Auto geworfenen Flasche getroffen und verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach dem Werfer.
Von fliegender Flasche getroffen: Radler verletzt
Bürgermeister Fath vertröstet Anwohner
In einem offenen Brief sichert Bürgermeister Marcel Fath (FW) den Anliegern des Neubaugebiets Rosenstraße einen „konstruktiven und offen geführten Dialog“ zu.
Bürgermeister Fath vertröstet Anwohner
PS-starke Ami-Schlitten und heiße Harleys in Schönbrunn
Das erste US-Car-Treffen im Franziskuswerk Schönbrunn hat die Erwartungen weit übertroffen.
PS-starke Ami-Schlitten und heiße Harleys in Schönbrunn

Kommentare