Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Keine Zuteilungen von Asylbewerbern im April

Die Unterkunftssuche geht weiter

Landkreis - Das Landratsamt kann ein wenig durchatmen: Bis Ende April wird die Regierung keine weiteren Flüchtlinge an die Landkreise weiterleiten. Mit der Folge, dass vielleicht anstelle der geplanten Traglufthalle an der Theodor-Heuss-Straße in Dachau Container errichtet werden.

66 Asylbewerber pro Woche sind durchschnittlich seit Dezember 2015 in den Landkreis Dachau gekommen. Doch jetzt kann das Landratsamt ein wenig durchatmen, sagt Pressesprecher Wolfgang Reichelt: „Bis Ende April werden uns gar keine Flüchtlinge mehr zugewiesen.“ Die Gründe für den markanten Rückgang sieht Reichelt in der Schließung der Balkanroute und dem EU-Türkei-Abkommen. Die Folge könnte sein, dass an der Theodor-Heuss-Straße statt der geplanten Traglufthalle eine andere Unterkunft errichtet werden. 

Trotzdem ist für das Landratsamt die derzeitige Verschnaufpause kein Signal zum Stillstand: „Wir sind zwar ganz froh, dass im April keine Asylsuchende kommen. Aber wir suchen weiterhin nach geeigneten Grundstücken und Unterkünften.“ Denn vor allem die Traglufthallen in Karlsfeld und Bergkirchen-GADA mit ihren insgesamt 570 Bewohnern seien keine Lösung für die Zukunft. Deshalb versuche das Landratsamt, die überwiegend männlichen Asylbewerbern aus den Hallen zukünftig in Containern oder Unterkünften in Holzständerbauweise unterzubringen. 

Doch die vor zwei Wochen eingeweihten Container am Himmelreichweg stehen noch leer. Eigentlich sollten schon vergangene Woche Flüchtlinge aus der maroden Gemeinschaftsunterkunft an der Kufsteiner Straße dort einziehen. Jedoch müssen die Anschlüsse für Strom, Wasser und Gas derzeit geprüft werden, so Reichelt – und das könne noch zwei Wochen dauern. 

Die geplante Traglufthalle an der Theodor-Heuss-Straße steht nun allerdings auf der Kippe: „Wir überlegen, ob wir dort anstatt einer Traglufthalle auch eine Containerunterkunft oder Häuser in Holzständerbauweise aufstellen können.“ 

Die Berufsschulturnhalle wird seit dieser Woche wieder für den Schul- und Vereinssport genutzt. Sie hatte bis Mitte Februar als Erstaufnahmeeinrichtung gedient.

ans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdweg trauert um Bürgermeister Georg Osterauer
Die Gemeinde Erdweg trauert um Bürgermeister Georg Osterauer, der mit nur 61 Jahren gestorben ist. Er galt als „verlässlicher und loyaler Mensch“, am Mittwoch wird er …
Erdweg trauert um Bürgermeister Georg Osterauer
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Ein Dachauer (18) hat gegen seine Kumpel eine Wette verloren. Der Einsatz war reichlich ungewöhnlich: Der Verlierer muss Frauen sein erigiertes Geschlechtsteil zeigen. …
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Theresa aus Einsbach
Überglücklich über die Geburt ihres ersten Kindes sind Miriam und Michael Wörrle aus Einsbach. Ihr kleiner Schatz kam im Zeichen des Widders im Starnberger Krankenhaus …
Theresa aus Einsbach
Schock im Rathaus Erdweg: Bürgermeister ist tot
Schock im Rathaus Erdweg und Trauer in der ganzen Gemeinde: Bürgermeister Georg Osterauer ist tot. Er starb im Alter von nur 61 Jahren.
Schock im Rathaus Erdweg: Bürgermeister ist tot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion