+
Die Dachauer Polizei ist weiter auf der Suche nach den Vandalen.

3500 Euro Schaden

Suche nach Vandalen in Erdweg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte in Erdweg einen Schaden von rund 3500 Euro angerichtet. Es werden Zeugen gesucht.

ErdwegEin oder mehrere Vandalen haben in Erdweg ihr Unwesen getrieben, an der Hauptstraße in Erdweg zwischen Edeka-Markt und Großberghofen sowie im Hochweg. Das teilte die Polizei gestern mit. In der Hauptstraße wurden mehrere Leitpfosten beschädigt und teilweise sogar mit der Betonverankerung aus dem Boden gerissen. Der Schaden beträgt rund 1500 Euro.

Im Hochweg, einem Fußweg von Erdweg nach Eisenhofen, wurde in derselben Nacht ein Weidezaun aus der Verankerung gerissen, wodurch ein Schaden von etwa 2000 Euro entstand. Der Weidezaun kann laut Polizei derzeit nicht mehr benutzt werden.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Dachau unter der Telefonnummer 0 81 31/56 10 in Verbindung zu setzen.  dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kooperationsprojekt für Dürrenmatt
Nach den Jubiläumsfeiern zum 150. Todestag des großen Schriftstellers vergangenes Jahr will sich die Ludwig-Thoma-Gemeinde „den nächsten Veranstaltungen widmen“, wie …
Kooperationsprojekt für Dürrenmatt
Vorfahrt genommen – Audi frontal gegen Baum
Die Polizei ermittelt in zwei Fällen von Unfallflucht, die am Freitag und Samstag in Dachau passiert sind.
Vorfahrt genommen – Audi frontal gegen Baum
Es soll ein einmaliger Konzertabend werden
Wer schon einmal bei einem Konzertabend am Indersdorfer Gymnasium war, weiß: Was die Schüler hier musikalisch präsentieren, ist von außergewöhnlichem Niveau. Jetzt haben …
Es soll ein einmaliger Konzertabend werden
Radfahrer (53) schwer verletzt
Zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Fahrradfahrer kam es am Samstagabend zwischen Petershausen und Steinkirchen. Der Fahrradfahrer trug keinen Helm und hatte …
Radfahrer (53) schwer verletzt

Kommentare