Verwaltungsräte der Volksbank Raiffeisenbank

Aufsichtsräte aus Wirtschaft und Handwerk

Die Vergütungen der Sparkassenverwaltungsräte sind nach einer Anfrage der Landtagsabgeordneten der Grünen in das Blickfeld der Öffentlichkeit gekommen. Da liegt die Frage nahe, wie es die zweite große Bank in Dachau, die Volksbank Raiffeisenbank Dachau, mit der Vergütung ihrer Aufsichtsräte hält.

Die Antwort ist eindeutig: Obwohl die Mitglieder mehr Erfahrungen in Industrie und Handwerk aufweisen, werden sie im Vergleich zur Sparkasse schlechter bezahlt.

Im Gegensatz zu den Sparkassen wählen die Genossenschaftsmitglieder der Volksbank Raiffeisenbank ihre Aufsichtsratsmitglieder über die Vertreterversammlung aus ihren Reihen. Aktuell besteht der Aufsichtsrat der Volksbank Raiffeisenbank Dachau aus acht Mitgliedern: Nikolaus Widmann, Vorsitzender und selbständiger Kaufmann; Günter Wörl, stellvertretender Vorsitzender und Dipl.-Betriebswirt (FH), Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Geschäftsführer, BDO AWT GmbH; Leonhard Lachner, Zimmerermeister, Geschäftsführer Theobald Lachner Holzbau GmbH; Andrea Lochner, Geschäftsführerin, Lochner Transporte, Abbruch & Erdbau GmbH; Herbert Reischl junior, selbständiger Unternehmer in den Bereichen Dienstleistung und Baugewerbe/Landschaftsbau; Thomas Weigl, Dipl.-Mathematiker; Simone Westermair, Unternehmensberaterin; und Dr. Michael v. Zwehl, Arzt, Geschäftsführer, Gut Schloss Sulzemoos.

Liest man die Namen und beruflichen Qualifikationen der Mitglieder des Aufsichtsrats der Volksbank Raiffeisenbank Dachau, so wird, im Vergleich zu den Verwaltungsräten der Sparkasse, eine stärkere Verankerung der Mitglieder in Handwerk und Wirtschaft deutlich. Bei den Bezügen geben sich die Mitglieder des VolksbankRaiffeisenbank-Aufsichtsrats ein wenig bescheidener als ihre Verwaltungsratskollegen der von Politikern beaufsichtigten Sparkasse. So beliefen sich im Geschäftsjahr 2015 die Gesamtbezüge des Aufsichtsrats der Volksbank Raiffeisenbank auf 118 781 EUR, das ergibt im Durchschnitt 1237 Euro im Monat, wie die Bank in ihrem Geschäftsbericht mitteilt. Allerdings ist die Volksbank Raiffeisenbank auch kleiner als die Dachauer Sparkasse. Ihre Bilanzsumme betrug 2015 knapp 1,7 Milliarden Euro.

Wie berichtet zahlt die Sparkasse Dachau die höchsten Vergütungen an Verwaltungsräte im Großraum München: 235 000 Euro bei einer Bilanzsumme von 2,8 Milliarden Euro. Bei elf Verwaltungsratsmitgliedern, hauptsächlich Lokalpolitiker und Ehemalige wie Hansjörg Christmann und Peter Bürgel, kommt jeder im Durchschnitt auf 1780 Euro im Monat. 

Bernhard Hirsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer um einen großen Landkreisbürger
Zum 70. Geburtstag durfte sich Dieter Schneider, der Ex-Löwenpräsident, noch über viele Glückwünsche und Gratulanten freuen. Das ist gerade mal zwei Monate her. Jetzt …
Trauer um einen großen Landkreisbürger
Ein echter Dschungel nur für die Natur
Wildtiere haben es schwer bei uns, weil sie kaum Nahrung finden. Und nein, damit sind nicht Wolf und Bär gemeint – sondern Insekten, Vögel, Reptilien und Wild. Die …
Ein echter Dschungel nur für die Natur
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen

Kommentare