Unfall zwischen Walkertshofen und Welshofen

Vier Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Vier leicht verletzte Personen und zwei stark beschädigte Fahrzeuge: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Sonntag bei Walkertshofen, Gemeinde Erdweg.

Walkertshofen– Ein 45-jähriger Germeringer war um 12.25 Uhr mit seinem schwarzen VW Polo von Walkertshofen in Richtung Welshofen unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Auf dem Beifahrersitz saß seine siebenjährige Tochter. An der Einmündung auf die Staatsstraße 2054 wollte der Germeringer nach links in Richtung Welshofen abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten und von links kommenden VW Bus, in dem sich ein 26-jähriger Vierkirchener und seine 25-jährige Beifahrerin aus Markt Indersdorf befanden. Durch den heftigen Zusammenstoß schleuderte der VW Bus nach links von der Straße und blieb im angrenzenden Feld stehen. Alle vier Insassen in den beiden Autos erlitten Prellungen und wurden zur Abklärung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die beiden Fahrzeuge wurden an der Front massiv beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 22 000 Euro. Da die Autos nicht mehr fahrbereit waren, musste die Unfallörtlichkeit bis zur Bergung der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst für zwei Stunden gesperrt werden. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Welshofen im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leuchtende Vorbilder für die Gemeinschaft
Drei Bürger, die sich um das Gemeinwohl in Schwabhausen sehr verdient gemacht haben, sind jetzt mit der Bürgermedaille ausgezeichnet worden. Hermine Burgermeister, …
Leuchtende Vorbilder für die Gemeinschaft
Ein Gündinger in New York
Der Gündinger Ricardo Escoda ist beim Planspiel „National Model United Nations“ dabei. 5000 Studenten hatten sich dafür beworben, nur zwölf dürfen am Ende mitmachen.
Ein Gündinger in New York
Mitgliederschwund im Schützengau 
Der Mitgliederschwund im Schützengau Dachau ist für viele Schützenmeister besorgniserregend, wie sich auf der Gau-Hauptversammlung in Ried deutlich gezeigt hat. Laut …
Mitgliederschwund im Schützengau 
Den Röhrmooser Bäumen geht es gut
Ein Baumexperte hat im Gemeinderat Auskunft zum Baumbestand in Röhrmoos gegeben. Der umstrittenen Baumverordnung steht auch der Experte kritisch gegenüber.
Den Röhrmooser Bäumen geht es gut

Kommentare