+
Rauch zog vom Keller dieses Einfamilienhauses in Vierkirchen nach oben: Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen Atemschutzträgern.

Feuerwehren in Vierkirchen im Einsatz

Kellerbrand in Einfamilienhaus

Brand in einem Einfamilienhaus, lautete die Meldung, die am vergangenen Dienstagabend gegen 21 Uhr bei den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst einging.

Vierkirchen  Im Kellergeschoss eines Wohngebäudes in Vierkirchen waren aus noch ungeklärter Ursache Gegenstände in Brand geraten.

„Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren drang bereits Rauch aus dem obersten Stockwerk“, teilt Kreisbrandinspektor Maximilian Reimoser mit. Da zunächst nicht bekannt war, ob sich die Bewohner zuhause befanden, suchte die Feuerwehr das Gebäude ab. „Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz drangen in das Gebäude vor und löschten den Brand im Keller innerhalb kürzester Zeit ab“, so Reimoser. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nach gut zwei Stunden waren die Arbeiten beendet, und die letzten Einsatzkräfte konnten wieder nach Hause einrücken. Der Polizei obliegt nun die Suche nach der Ursache für das Feuer.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Vierkirchen, Pasenbach, Indersdorf, Petershausen und Kammerberg sowie die Kreisbrandinspektion und der Rettungsdienst.  

mm

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare