+
Erfreut über seine Wiederwahl: Harald Dirlenbach. 

Amtsinhaber wiedergewählt

Klare Sache in Vierkirchen: 85,07 Prozent für Harald Dirlenbach

Mit 85,07 Prozent wurde der einzige Bürgermeisterkandidat Harald Dirlenbach gestern in Vierkirchen wiedergewählt. Dabei lag die Wahlbeteiligung bei 62,91 Prozent.

Gespannt warteten die Söhne und die Mutter des Bürgermeisters gemeinsam mit ein paar SPD-Kandidaten auf das Ergebnis der Wahl im Sportheim Vierkirchen. Wahrscheinlich „sei er vor lauter Aufregung“ wieder ganz schön angestrengt, meinte die Mama, bevor Harald Dirlenbach mit seiner Wahlleiterin Conny Hartl erschien.

Die Wahlleiterin verlas die Zahlen und fragte gleich höchst offiziell, „ob er die Wahl annehme“, was Harald Dirlenbach natürlich hocherfreut tat.

„Viel Glück, die notwendige Kraft und ein gutes Gespür für deine Entscheidungen,“ wünschte die Wahlleiterin dem Wiedergewählten, und die Besucher des Sportheimes gratulierten und applaudierten.

Der Wahlkampf selber wäre eigentlich „eher eine Wahlwerbung“ als ein Wahlkampf gewesen, betonte Dirlenbach. Die verschiedenen Wahlversammlungen wurden immer von allen Parteien besucht, und der Umgang miteinander sei voller gegenseitigem Respekt gewesen. Er habe ein super Team hinter sich gehabt, das sich um vieles gekümmert habe, und so hätte er den Kopf für seine tägliche Arbeit freigehabt.

Durch die im Moment anstehenden Probleme in der Verwaltung – der Bürgermeister musste das Bauamt übernehmen – und die Organisationsprobleme durch das Coronavirus war er eher in das alltägliche Geschäft eingespannt als in den Wahlkampf. Bürgermeister Harald Dirlenbach freue sich daher „sehr über das Ergebnis“. Brigitte Weber

Auch interessant

Kommentare