+
Anlässlich des Familiengottesdienstes wurde spontan ein Chor aus Mitgliedern der drei Pfarreien zusammengestellt.

Pfarrverband feiert Fünfjähriges

Spontanchor aus drei Pfarreien

Einen guten Draht nach oben hatte der katholische Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs, denn bei schönstem Wetter wurde der Verbandstag gefeiert.

Vierkirchen – Seit fünf Jahren gibt es den Pfarrverband und mit diesem speziellen Tag wollen die Seelsorger die Gemeinschaft stärken.

Jedes Jahr findet die Veranstaltung in einer anderen Pfarrei statt – heuer war die Gemeinde Vierkirchen dran. Unter dem Motto „der Pfarrverband macht sich auf den Weg“ pilgerten die Gläubigen aus Weichs, Kollbach und Pasenbach nach Vierkirchen. Zusammen mit dem gesamten Seelsorger-Team zogen die Kirchenbesucher in St. Jakobus ein.

Den Familiengottesdienst zelebrierte Dekan Peter Dietz mit Unterstützung von Pater Günther Stadlbauer, Monsignore Dr. Clement N. Obielu und dem Gast Pfarrer Vincent aus New York.

Nur für diesen einen Gottesdienst stellten die Organisatoren einen Spontanchor aus Teilnehmern der drei Pfarreien auf die Beine. 35 Sänger, darunter auch Pfarrvikar Simon Ruderer, wurden von Anna Winkler-Nam aus Petershausen auf das Projekt vorbereitet. Christoph Mairiedel begleitete den Chor beim Hochamt. Die Zuhörer waren beeindruckt, was die Sänger in so kurzer Zeit präsentieren konnten.

In seiner Predigt griff Pfarrer Dietz das Motto des Verbandstages nochmals auf. „Wer sich auf den Weg macht braucht Mut, Kraft, Ausdauer, Humor, keinen Stillstand, Helfer, die den Weg mitgehen.“ So hatte sich auch der Weg der drei Pfarreien gestaltet und „man war schließlich zu einem Ziel gelangt nämlich dem Pfarrverband“.

Vor Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Dietz bei allen Helfern und hieß gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat die neue Gemeindereferentin Andrea Motzke mit einem kleinen Geschenk willkommen.

Anschließend begaben sich fast alle Kirchenbesucher in den Pfarrsaal. Dort hatte der Pfarrgemeinderat Tische aufgestellt, liebevoll geschmückt, die mitgebrachten Speisen zum Buffet gestaltet und Getränke vorbereitet. Die Gäste waren so zahlreich, dass sogar das Mobiliar aus dem Pfarrhaus noch ins Freie gebracht werden musste, um für jeden einen Platz zu finden. So blieb viel Zeit für die Gläubigen, sich kennenzulernen und auszutauschen. Erst im Lauf des Nachmittags leerte sich der Pfarrgarten und das Fest ging zu Ende.

bw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 15 fast gestorben: Seitdem lebt Adrian mit unheilbarer Krankheit, die viele für harmlos halten
Adrian aus dem Landkreis Dachau war gerade einmal 15, als er die Diagnose bekam. Es war ein Tag, an dem sich alles änderte - und den er fast nicht überlebte.
Mit 15 fast gestorben: Seitdem lebt Adrian mit unheilbarer Krankheit, die viele für harmlos halten
Wegen Standort-Streit um fünftes Landkreis-Gymnasium: Kritik an der Schulpolitik des Landrats
Eine Podiumsdiskussion zum geplanten fünften Gymnasium im Landkreis haben die Überparteiliche Bürgervereinigung Petershausen (ÜBP) und die Freien Wähler Dachau (FWD) im …
Wegen Standort-Streit um fünftes Landkreis-Gymnasium: Kritik an der Schulpolitik des Landrats
Große Ausstellung in Erdweg: Bunte Werke über die Erde und das Leben
Ein Wochenende lang wird das Wirtshaus am Erdweg zur  Galerie. Zum zweiten Mal veranstaltet der Kulturverein nämlich eine große Verkaufsausstellung. „Faszination Erde – …
Große Ausstellung in Erdweg: Bunte Werke über die Erde und das Leben
Lastwagen mit Anhänger auf der A8 bei Odelzhausen umgekippt
Am Donnerstagmittag ist ein Lastwagen mit Anhänger auf der A 8 zwischen Sulzemoos und Odelzhausen von der Fahrbahn abgekommen, gekippt und im Graben liegen geblieben.
Lastwagen mit Anhänger auf der A8 bei Odelzhausen umgekippt

Kommentare