+
Servus: Pfarrvikar Monsignore Dr. Clement N. Obielu geht in den Ruhestand.

Pfarrverband 

Der Brückenbauer Clement N. Obielu geht in den Ruhestand

Pfarrvikar Monsignore Dr. Clement N. Obielu geht in Ruhestand: Den Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs hat er mitgeprägt.

Vierkirchen – In seiner Predigt sagte der scheidende Pfarrvikar Monsignore Dr. Clement N. Obielu scherzhaft: „Im Pfarrverband bin ich bekannt wie ein bunter Hund.“ Eine übervolle Kirche St. Jakobus in Vierkirchen anlässlich seines 75. Geburtstag und seiner Verabschiedung gaben dem Pfarrvikar recht.

Klänge eines nigerianischen Chores begleiteten den Einzug der Pastoralreferenten Johannes Fichtl, Gerhard Stoll und der Pfarrvikare Peter Dietz, Simon Ruderer, Clement Obielu, Pater Günther Stadlbauer, eines Gastpriesters und der Ministranten. Da es kein gewöhnlicher Sonntagsgottesdienst war, begrüßte Pfarrer Peter Dietz alle Kirchenbesucher, die Klosterschwestern von Weichs, die Pfarrgemeinderäte und die Gemeindevertreter der Mitgliedskommunen im Pfarrverband.

Miteinander gestaltete das Seelsorger-Team die Heilige Messe, unterstützt von den Kirchenchören aus Weichs und Petershausen. In seiner Predigt dankte Clement Obielu vor allem Gott dafür, „dass er in seinem Leben wohl ab und zu die Finger im Spiel gehabt hätte“. Er erzählte von seiner nigerianischen Gemeinde in München, die er zwei Jahre lang betreut hatte und freute sich, dass die Mitglieder zahlreich den Weg nach Vierkirchen gefunden hatten. Abschließend meinte Pfarrvikar Obielu, „man müsse gar nicht so viel reden, sondern einfach nur feiern“. Zustimmung kam von den Kirchenbesuchern in Form von viel Applaus.

Nach dem Gottesdienst bat Pfarrer Dietz den Ruheständler, vor dem Altar Platz zu nehmen. Er bezeichnete Clement Obielu „als Brückenbauer zwischen den Kulturen, den Sprachen, den Kontinenten, den Hautfarben“ und sagte „Vergelts Gott“.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Hedwig Amon und Katharina Sauer überreichten Pfarrvikar Obielu ein Fotobuch mit Bildern aus den vergangenen zehn Jahren. Pfarrer Robert Maier von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde wünschte Msgr. Obielu „vielleicht ein bisschen Unruhestand“.

Vierkircherns Bürgermeister Harald Dirlenbach erinnerte in seiner Rede vor allem an den Humor von Clement Obielu und daran, dass dieser Humor oft beim Gegenüber „blaue Flecken am Oberarm“, verursacht hatte.

Das Seelsorger-Team des Pfarrverbandes spielte für Obielu das Ständchen „Geh unter der Gnade, geh mit Gottes Segen“. Auch der nigerianische Chor sang Pfarrer Obielu noch ein Lied während des Auszugs aus der Kirche. Eine Abordnung der Blaskapelle Vierkirchen begleitete Clement N. Obielu danach in den Pfarrsaal zum Stehempfang, wo sehr viele Gläubige sich noch von ihm verabschieden wollten.

BRIGITTE WEBER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in den Gemeinden Schwabhausen und Petershausen live im Ticker: Die Sieger stehen fest
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Ticker.
Stichwahl in den Gemeinden Schwabhausen und Petershausen live im Ticker: Die Sieger stehen fest
Klare Sache: Marcel Fath bleibt Bürgermeister
Marcel Fath bleibt Bürgermeister der Gemeinde Petershausen. Der Amtsinhaber von den Freien Wählern setzte sich bei der Stichwahl am gestrigen Sonntag gegen Günter Fuchs …
Klare Sache: Marcel Fath bleibt Bürgermeister
Stichwahl in Schwabhausen: Wolfgang Hörl setzt sich klar durch
Am Ende war es eine klare Angelegenheit: Wolfgang Hörl setze sich in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Schwabhausen mit 57,25 Prozent durch, Florian Scherf …
Stichwahl in Schwabhausen: Wolfgang Hörl setzt sich klar durch
Kommunalwahl 2020 im Kreis Dachau: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau: Landrat, Gemeinderäte, Bürgermeister und Kreistag werden neu gewählt.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Dachau: Alle Stichwahl-Ergebnisse

Kommentare