+
Freuen sich über die neuen Tablets: Rektorin Eva-Maria Schmid und Bürgermeister Harald Dirlenbach. 

Grundschule

Neue Tablets, völlig neuer Unterricht

Das digitale Klassenzimmer an der Grundschule Vierkirchen entwickelt sich: Jetzt gibt‘s Tablets für Lehrer und Schüler.

Vierkirchen – Gute Nachrichten vorm Schulbeginn! Die Grundschule in Vierkirchen hat das digitale Klassenzimmer weiter ausgestattet.

Nachdem bereits vor einigen Jahren in jedem Klassenzimmer ein Beamer und eine Dokumentenkamera installiert worden sind, wurden nun die Lehrer mit Tablets ausgestattet und ein halber Klassensatz an Tablet-PCs für die Schüler beschafft.

Die Dokumentenkamera ersetzt den Overheadprojektor und erlaubt der Lehrkraft, Inhalte aus dem Buch oder Heft zu zeigen. „Damit spart man sich nicht nur eine Unmenge an Kopien auf Plastikfolien, sondern kann auch spontaner Inhalte an die Wand projizieren, wenn es sich aus dem Unterrichtsverlauf ergibt“, erklärt Bettina Margreiter, Medienverantwortliche an der Grundschule. Nun ergänzen Tabletcomputer den Unterricht auf nie dagewesene Weise: „Bilder, Videos, eine 3D-Animation oder eine PowerPoint-Präsentation lassen Lerninhalte plastischer auf die Kinder wirken als ein Arbeitsblatt“, so Margreiter.

„Wir haben uns bewusst für Apple iPads entschieden“, berichtet Christoph van Bracht, IT-Administrator bei der Gemeinde Vierkirchen. „Durch eine Rundumlösung, Kernstück ist ein intelligentes Aufladesystem in Kofferbauweise, wird akkuschonendes Laden mit einem komfortablen Transport durch das Schulhaus verbunden und erhöht so die Lebensdauer.“

Eine spezielle Software beschränkt die Schüler auf vom Lehrer freigegebene Apps oder Internetseiten und stellt sicher, dass niemand außerhalb der vorgesehenen Lerninhalte spielt. Diese Software ist bei Apple kostenfreier Bestandteil für Schulen, die auch von Rabattkonditionen profitieren. „Als Gesamtkonzept fahren wir langfristig günstiger, da Aufwände für Wartung, Zusatzprogramme und auch ein durch iOS bereits vorinstalliertes Sicherheitssystem wegfallen“, so van Bracht.

Im Gemeinderat wurde das Projekt bereits im November 2018 einstimmig verabschiedet. „Von den bewilligten Mitteln in Höhe von 14 500 Euro für das Tablet-Konzept bekommen wir 90 Prozent vom Freistaat gefördert“, freute sich Vierkirchens Bürgermeister Harald Dirlenbach bei Übergabe der Tablets an Grundschulrektorin Eva-Maria Schmid.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 15 beinahe gestorben: Seitdem lebt Adrian mit unheilbarer Krankheit, die viele für harmlos halten
Adrian aus dem Landkreis Dachau war gerade einmal 15, als er die Diagnose bekam. Es war ein Tag, an dem sich alles änderte - und den er fast nicht überlebte.
Mit 15 beinahe gestorben: Seitdem lebt Adrian mit unheilbarer Krankheit, die viele für harmlos halten
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
300 Menschen treffen sich zu einem Martinsumzug mit Gesang und Laternen. Die Feuerwehr sperrt eine Straße zum Schutz der Kinder - und wird von Autofahrern übel …
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
Mittelalterfest zum 900. Geburtstag
So viele Veranstaltungen zu einem Anlass waren noch nie in der Gemeinde geboten: Anlässlich des Jubiläums „900 Jahre Kloster Indersdorf“ ist das ganze Jahr über etwas …
Mittelalterfest zum 900. Geburtstag
Landkreis Dachau baut seinen Nahverkehr aus - nur leider fehlen Busfahrer
Der Landkreis Dachau geht mit großem Elan sein Nahverkehrskonzept an. Zukünftig soll es zwei neue Ringbuslinien geben, dazu zwei weitere, landkreisübergreifende …
Landkreis Dachau baut seinen Nahverkehr aus - nur leider fehlen Busfahrer

Kommentare