Zeugen gesucht

Motorradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver - Unfallbeteiligter verschwindet einfach

Nach einem Motorradunfall durch ein Ausweichmanöver sucht die Polizei Dachau jetzt Zeugen. Ein Motorradfahrer war am Freitag zu Boden gestürzt. 

Vierkirchen - Am Freitag ereignete sich gegen 18.20 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Vierkirchen und Schönbrunn ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 24-jähriger Vierkirchener mit seinem Motorrad Yamaha von Vierkirchen in Richtung Schönbrunn. Kurz nach dem Ortsausgang Vierkirchen wollte der Motorradfahrer zwei vor ihm fahrende Pkws überholen. Während des Überholvorgangs scherte schließlich der direkt vor ihm fahrende Wagen leicht nach links aus. Aufgrund dessen musste der 24-Jährige ausweichen. In der Folge kam er schließlich nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Motorradfahrer verletzte sich hierbei leicht. Zusätzlich entstand noch ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Nachdem das ausscherende Auto, bei dem es sich wohl um einen schwarzen Kombi handelt, seine Fahrt unvermittelt fortsetzte, werden nun von Seiten der Polizei unter anderem Ermittlungen wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort geführt. Sachdienliche Hinweisen zu dem schwarzen Kombi werden an die Polizeiinspektion Dachau unter 08131/561-0 erbeten.

pid

Rubriklistenbild: © dpa / Thomas Warnack

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hintergründiges und Melancholisches
Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler, Bluessängerin Kathrin Krückl und Gitarrist Martin Off begeisterten mit ihren Texten.
Hintergründiges und Melancholisches
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld
Wie sieht der Friedhof der Zukunft aus? Darüber grübelt der der Karlsfelder Gemeinderat. Vergangenes Jahr hatten Mechthild Hofner (Bündnis für Karlsfeld) und Holger …
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld
Maßnahmen gegen Wildparker
Die Anlieger im Umfeld der KZ-Gedenkstätte klagen derzeit über zugeparkte Wohnstraßen und nervenden Park-Such-Verkehr. Grund ist die Baustelle an der KZ-Gedenkstätte, wo …
Maßnahmen gegen Wildparker
Diese Freundschaft ist ein Beispiel für gelebte Toleranz
Es war ein ganz besonderes Band der Freundschaft, das Schwester Elija Boßler aus dem Karmelitinnenkloster in Dachau und den 2016 verstorbenen KZ-Überlebenden Max …
Diese Freundschaft ist ein Beispiel für gelebte Toleranz

Kommentare