+
Die Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG berät Sie zu allen Fragen rund um die energetische Gebäudesanierung.

Energetisch modernisieren

Positive Energie für Hausbesitzer: kompetente Beratung bei Förderkrediten

Bei steigenden Energiepreisen gewinnt die energetische Gebäudesanierung zunehmend an Bedeutung. Die Volksbank Raiffeisenbank Dachau berät Sie gerne dazu.

Durch energiesparendes Bauen und Sanieren lässt sich der Energieverbrauch in Gebäuden beträchtlich senken. Zugleich leisten Haus- und Wohnungsbesitzer damit einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Laut einer Studie des Bundesumweltministeriums können durch Energieeffizienzmaßnahmen pro Jahr rund 125 Millionen Euro in den europäischen Haushalten eingespart werden. Die meiste Energie in privaten Haushalten wird bei der Raumwärme und Warmwasserversorgung verbraucht. Viel Energie geht durch undichte Fenster und Türen, eine unzureichend gedämmte Gebäudehülle und veraltete Heizungssystem verloren. Durch wärmeisolierende Fenster und Türen, die Wärmedämmung der Außenwände, von Keller- und Geschossdecken sowie durch die Umstellung auf moderne, energieeffiziente Heizungssysteme samt Warmwasseraufbereitung lassen sich der Energieverbrauch und die Emission von Treibhausgasen beträchtlich reduzieren. Durch die Einbindung erneuerbarer Energien in das Heizsystem kann zudem der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid weiter gesenkt werden.

Fördermittel für energetisches Sanieren und Bauen

Bund, Länder und Kommunen fördern energetische Gebäudesanierungen und den Bau oder Erwerb besonders energieeffizienter Wohngebäude durch verschiedene Programme. Auch kleine und mittlere Unternehmen, die nicht viel Eigenkapital haben, können mit den richtigen Finanzierungsmodellen in Energieeffizienz investieren. Interessant sind vor allem öffentliche Förderdarlehen und Fördermittel. Öffentliche Fördermittel gibt es sowohl für Einzelsanierungsmaßnahmen, wie beispielsweise die Modernisierung der Heizungsanlage oder den Austausch der Fenster, als auch für eine energetische Komplettsanierung des Gebäudes. Hierfür stehen vom Staat zinsverbilligte Förderkredite mit langen Laufzeiten und einer tilgungsfreien Anlaufphase sowie Zuschüsse zur Verfügung. Die staatliche KfW Bankengruppe bietet Haus- und Wohnungseigentümern in Deutschland die zinsgünstigen KfW-Förderkredite „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ an.

Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG: Kompetente Beratung vor Ort

Die Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG unterstützt und berät Haus- und Wohneigentümer auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz. Als Bank der Region und des Mittelstandes ist die Dachauer Genossenschaftsbank eng mit den Menschen und der Wirtschaft vor Ort verbunden. Sie bietet Mitgliedern, Kunden und Unternehmern individuelle und auf den Bedarf zugeschnittene Angebote und Lösungen für alle Finanzfragen. Der Vorstandssprecher Thomas Höbel betont: „Unsere genossenschaftlichen Ziele richten sich dabei selbstverständlich auf nachhaltigen Erfolg und eine partnerschaftliche Verbindung. Als Arbeitgeber sichern wir Arbeitsplätze, als Auftraggeber sind wir Partner der heimischen Wirtschaft, als Kreditgeber bereiten wir den Weg für Investitionen in die Zukunft unserer Region.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was wird aus der Münchner Straße?
Wird die Innere Münchner Straße wieder zurückgebaut oder bleibt sie, wie sie ist? Der Verkehrsausschuss entscheidet am Mittwoch, 27. September.
Was wird aus der Münchner Straße?
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei Autofahrer wurden am Dienstag mit Alkohol am Steuer erwischt. Ein 58-jähriger Indersdorfer hatte sogar 2,5 Promille - und zwei Schnapsflaschen neben sich.
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Volles Haus im Wirtshaus am Erdweg: Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl strömten über 200 interessierte Zuhörer am Montagabend in den Tafernsaal zur Podiumsdiskussion …
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.