Pferd stirbt bei Unfall zwischen Altomünster und Wollomoos

VW-Fahrer prallt frontal in Pferd

Der Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Pferd endete am Mittwochmorgen für das Tier tödlich.

Ein 54-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Altomünster wollte am Mittwoch gegen 7.20 Uhr das Pferd aus dem Stall auf die Koppel führen, wie die Polizei mitteilte. Dabei musste er die Staatsstraße 2047 überqueren. Aufgrund eines lauten Knalls, dessen Herkunft unbekannt ist, erschrak das Tier und riss sich los. Nachdem es zunächst einige Meter weggelaufen war, blieb es schließlich mitten auf der Straße stehen. 

Das bemerkte ein 61-jähriger Mann aus Altomünster mit seinem VW aufgrund der Dunkelheit zu spät. Er erfasste das Tier frontal. Der 54-jährige Tierführer hatte zuvor noch versucht, den Autofahrer mit Gesten auf die Gefahr aufmerksam zu machen – vergeblich. 

Das Pferd wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass es von einem herbeigerufenen Tierarzt eingeschläfert werden musste. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt.

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei schwere Unfälle an der gleichen Stelle
Zwei schwere Verkehrsunfälle sind am Sonntagmorgen innerhalb von Minuten an der gleichen Stelle auf der spiegelglatten Straße zwischen Indersdorf und Pasenbach passiert. …
Zwei schwere Unfälle an der gleichen Stelle
US-Vizepräsident Pence besucht KZ-Gedenkstätte
München - Zum Abschluss seines ersten Deutschland-Besuchs ist US-Vizepräsident Mike Pence am Sonntag zu einem Besuch in der KZ-Gedenkstätte in Dachau eingetroffen.
US-Vizepräsident Pence besucht KZ-Gedenkstätte
„Was kommt nach dem Rekordhaushalt?“
Er ist beschlossen: Am Freitag hat sich der Kreistag einstimmig für den vorgestellten Haushaltsentwurf 2017 sowie die Finanzplanung bis 2020 ausgesprochen. Wie …
„Was kommt nach dem Rekordhaushalt?“
Wenn die Abschiebung droht
Oft dauert es mehrere Monate, bis Asylbewerber das Ergebnis ihres Asylantrages erfahren. Ein negativer Bescheid kann dann jede Hoffnung auf einen Schlag zerstören. Doch …
Wenn die Abschiebung droht

Kommentare