Kommt hoffentlich bald wieder: Jeff Aug im Gramsci. Foto: CB

Ein Wahnsinn

Dachau - Jeff Aug ist nach eigenen Angaben ein "Couch-Potato". Er sitzt gerne auf der Couch und zupft dabei auf seiner Gitarre rum.

Dass das im privaten Rahmen pure Vergeudung ist, hat er nun eindrucksvoll im Café Gramsci demonstriert. Dort hat er auf Einladung des Vereins Tollhaus Dachau gleich zwei Konzerte gegeben, weil das erste ruckzuck ausverkauft war. Der US-Amerikaner ist Wahl-Allgäuer. Um seine virtuose Vorstellung zu charakterisieren, reicht ein einziges Wort: Wahnsinn. (flg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohnen können Rehkitze retten
Rehkitze vor dem Mähwerk retten – das sollte das Ziel der Jäger, aber auch der Bauern sein. Denn immer wieder geraten junge Rehe bei der Mahd in die Maschinen. Die …
Drohnen können Rehkitze retten
Von Bentleys und Goggomobilen
Das Wetter hielt endlich mal, der Abschleppwagen musste kein einziges Mal bemüht werden: Die Frühjahrsausfahrt der Freunde alter Fahrzeuge hatte Magnetwirkung. 82 Autos …
Von Bentleys und Goggomobilen
Immer noch fehlen Hortplätze
Hort, Mittagsbetreuung oder Ganztagsklasse – im Familienausschuss gingen die Meinungen auseinander, was das Beste ist. Fest steht nur: Es stehen 60 Kinder auf der …
Immer noch fehlen Hortplätze
Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau

Kommentare