+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall auf A94: Kleintransporter rast in Sattelzug - Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A94: Kleintransporter rast in Sattelzug - Rettungshubschrauber im Einsatz
Zwei Männer. Ein Mann hält eine Medaille in die Luft.
+
Da hat er sich gefreut: Pfarrer i. R. Georg Reichl (rechts) nach der Überreichung der Bürgermedaille durch Bürgermeister Harald Mundl im Jahre 2008.

Neubürgerempfang geplant

Ehrenamt wertschätzen - Arbeitskreis erarbeitet Richtlinie

In der Gemeinde Weichs soll jetzt ein Arbeitskreis gebildet werden, der sich mit dem Thema Würdigung des Ehrenamtes und Ehrungen beschäftigt.

Weichs – Im November vergangenen Jahres regte der CSU-Ortsverband an, künftig einen Empfang in der Gemeinde Weichs für Ehrenamtliche und Neubürger einzuführen. Nach eingehender Diskussion im Gemeinderat kristallisiert sich heraus, dass ein gemischter Empfang zur Begrüßung von Neubürgern und die Würdigung von Ehrenamtlichen nicht sinnvoll sei. Stattdessen solle die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass sich die Vereine und Organisationen in der Gemeinde im Rahmen eines Neubürgerempfangs präsentieren und um Interessenten für sich werben können.

Nachdem es in der Gemeinde nur eine einzige Möglichkeit der Auszeichnung gibt, nämlich die Verleihung der Bürgermedaille, deren einziger noch lebender Träger mittlerweile Pfarrer im Ruhestand Georg Reichl ist, sollte nach Möglichkeiten der abgestuften Auszeichnung/Ehrung gesucht werden, um verdienten Mitbürgern eine gemeindliche Wertschätzung entgegenbringen zu können.

Der Gemeinderat beschloss damals, bezüglich des beabsichtigten Neubürgerempfangs vorab die Vereine zu befragen, ob sie daran interessiert sind, sich in einem solchen Rahmen zu präsentieren. Das Thema Ehrenamt wurde bis zur nächsten Legislaturperiode zurückgestellt.

Anfang 2020 wurden dann alle Vereine und Organisationen in der Gemeinde Weichs angeschrieben und nachgefragt, ob Interesse an der Mitwirkung beim Neubürgerempfang besteht. 14 bekundeten ihr Interesse, vier lehnten eine Teilnahme ab. 14 Zusagen, so die Meinung jüngst in der Gemeinderatssitzung, bilden eine gute Basis, dieses Thema weiter zu verfolgen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie lässt sich dieses Vorhaben im Moment allerdings nicht umsetzen und wird wieder aufgegriffen, wenn es die Situation zulässt.

Zum Thema „Würdigung des Ehrenamtes – Ehrungen“ wurde nun aus dem Gemeinderat ein Arbeitskreis mit je einem Vertreter aus den Fraktionen gebildet. Er besteht aus Martin Hofmann (CSU), Basti Brummer (WBV), Jörg Achter (Grüne), Herbert Rahn (FW) und Petra Hesse (SPD). Der neue Arbeitskreis „Würdigung des Ehrenamtes“ erarbeitet jetzt eine Ehrenrichtlinie Weichs, die anschließend zur Beratung und Abstimmung im Gemeinderat vorgestellt wird.
Heinz Nefzger

Auch interessant

Kommentare