+
Weit auseinander – allerdings nur räumlich. In der Sache waren sich die Räte einig. 

Gremium tagt letztmals in dieser Legislaturperiode im Bürgersaal

Gemeinderat Weichs: Eine Sitzung für die Annalen

Die öffentliche Gemeinderatssitzung in Weichs am vergangenen Mittwoch wird vermutlich in doppelter Hinsicht mal in die Annalen eingehen. Um den erforderlichen „Corona-Abstand“ zu gewährleisten, tagte das Ratsgremium nicht im Rathaus, sondern erstmals im großen Bürgersaal des Sport- und Bürgerhauses. Außerdem war es die letzte gemeinsame Sitzung der kommunalen Mandatsträger in der laufenden Legislaturperiode.

Bei der nächsten Sitzung am 6. Mai um 19 Uhr ebenfalls im Bürgersaal wird Bürgermeister Harald Mundl (WBV) nicht nur die scheidenden Gemeinderäte verabschieden, sondern die neuen auch vereidigen.

Die aktuelle Sitzung verlief ohne größere Diskussionen. So stimmten die Räte den Änderungen des Flächennutzungsplanes im Planbereich „Am Mühlbach“ einstimmig zu. Zur Erinnerung: Über die neuen Planungen und Nutzungsvorhaben haben wir bereits ausführlich berichtet, Stellungsnahmen von den Bürgern lagen nicht vor. Ohne Gegenstimme passierte auch der Planbereich „Holdenriedweg“ den Gemeinderat.

Außerdem bestimmte das Gremium Bauamtsleiter Armin Kolles zum neuen Datenschutzbeauftragten für die Gemeinde Weichs. Seine Stellvertreterin wird die Verwaltungsangestellte Susanne Penka. Wegen der Coronakrise musste sie allerdings ihre dazugehörigen Schulungen verschieben. Bisher war Werner Kerzel Datenschutzbeauftragter, was er eigentlich laut Gesetz nicht sein durfte, denn Kerzel ist überdies Geschäftsleiter. Und das, so war in der Sitzung zu hören, könnte zu Interessenkonflikten führen.

Positiv beschieden wurde außerdem der Antrag des Weichser Theaterstadels auf die Bereitstellung einer Lagerungsmöglichkeit für bewegliche Teile. Die bisherige Unterbringung in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäude erweist sich einfach nicht als optimal. Sobald das neue Kinderhaus im Herbst 2021 fertig sein wird, kann dort auch die Bücherei einziehen. In deren bisherigem Raum im Untergeschoss der Grundschule können dann wiederum die „Theaterer“ ihre Utensilien lagern. Heinz Nefzger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Herrenmode Rauffer hat Alma Hodzic jetzt die Hosen an
Bei Herrenmode Rauffer hat Alma Hodzic jetzt die Hosen an
Freie Bahn für X-Bus und Radler
Freie Bahn für X-Bus und Radler
Corona-Folgen verschärfen die ohnehin angespannte Finanzlage der Gemeinde Karlsfeld
Corona-Folgen verschärfen die ohnehin angespannte Finanzlage der Gemeinde Karlsfeld

Kommentare