+
Nur noch zu Fuß zu überqueren: Die kleine Brücke bei der Weichser Mühle ist baufällig.   

Sperrung in Weichs

Die kleine Mühlbach-Brücke ist nicht mehr sicher

Eine Untersuchung hat ergeben, dass  die kleine Brücke bei der Weichser Mühle über den Mühlbach nicht mehr sicher ist. Nur noch als Fußgänger darf man sie noch überqueren.

Weichs – Vor sechs Jahren schon wurde nach einer Untersuchung festgestellt, dass die kleine Brücke bei der Weichser Mühle über den Mühlbach aus Sicherheitsgründen für den Straßenverkehr zu sperren ist, was dann auch geschah. Jetzt hat die Gemeinde, die im Besitz der aus einer Eisen- und Beton-Konstruktion bestehenden Brücke ist, vom Ingenieurbüro Diepold & Gerold eine neue Untersuchung durchführen lassen. Mühlenbesitzer Josef W. Karl hat dafür extra das Wasser im Kanal absenken lassen.

Das Ergebnis war eindeutig: Unter anderem sind die Geländeträger teilweise durchgerostet, und an etlichen Stellen ist der Beton geplatzt. Daraufhin hat man sie am vergangenen Mittwoch sofort durch Bauzäune absperren lassen, was etliche Bürger veranlasste, im Rathaus nach dem Grund zu fragen. Denn die stark frequentierte Brücke führt nicht nur zum beliebten Spazierweg Richtung Wehr, sondern ist auch für Radler von Dachau Agil vor einiger Zeit als Altbaierischer Oxenweg durch den Landkreis ausgewiesen worden. Die Fußgänger können die Brücke momentan nur über seitliche kleine Öffnungen überqueren. Die Radfahrer müssen schieben.

Die Anbringung einer Sperre war auch deshalb unumgänglich, weil Verwaltungsleiter Werner Kerzel von Anliegern erfahren hat, dass trotz Verbotsschild zwischendurch auch immer wieder Landwirte die Brücke befahren, und das für diese dann eine enorme Gefährdung wäre.

Selbstverständlich war die Maßnahme wichtig, sagt Bürgermeister Harald Mundl. Nach seinen Worten muss der Gemeinderat nun darüber entscheiden, ob man die bestehende alte Brücke sanieren lässt oder sich für eine neue, dann aber womöglich schmalere Überquerungsmöglichkeit entscheidet.

nef

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lembert will seinen Eschenhof zurück
Bei dem Gerichtstermin vor dem Landgericht hat Gottfried Lembert deutlich gemacht: Er will seinen Eschenhof zurück! Sollten der 79-jährige Träger der Dachauer …
Lembert will seinen Eschenhof zurück
Schreck am Abend: Mann (54) weicht Rehen aus - zur Kollision kommt es trotzdem
Bei einem Beinahe-Wildunfall entstand am Montagabend in Hilgertshausen ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. 
Schreck am Abend: Mann (54) weicht Rehen aus - zur Kollision kommt es trotzdem
Im Tauschrausch
Nicht nur das WM-Fieber macht seit vergangenem Donnerstag die Runde. Viele Fußball-Begeisterte hat auch das Panini-Fieber gepackt.
Im Tauschrausch
Chihuahua Bellawurde entführt
Ein Hund der mexikanischen Rasse Chihuahua, den sich ein 21-Jähriger aus Altomünster widerrechtlich aneignen wollte, konnte am Dienstagmorgen wieder seiner Besitzerin …
Chihuahua Bellawurde entführt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.