+
Schutzhülle und Gerüst sollten die Kirchenbesucher schützen. Nun wurde die Kirche aus Sicherheitssgründen komplett gesperrt.

Sicherheit der Kirchenbesucher nicht gewährleistet

Pfarrkirche St. Martin gesperrt

Die St. Martin-Kirche in Weichs ist seit Dienstag komplett gesperrt. Grund dafür sind Sicherheitsvorkehrungen.

Weichs – Wie berichtet, waren im Januar am Mauerbogen zwischen Altarraum und Kirchenschiff Querrisse entdeckt worden. Vom wertvollen Wessobrunner Stuck hatte sich bereits ein wenig gelöst. Zum Schutz der Gotteshausbesucher ließ die Kirchenverwaltung gleich beim Chorbogen ein Gerüst mit Schutzhülle aufstellen, das bis heute noch steht. Seither haben auch schon einige Untersuchungen stattgefunden. Für die Kirchenbesucher bestand keine Gefahr, hieß es. Bis jetzt.

Seit Dienstag ist die Pfarrkirche komplett gesperrt. Matthias Morawiec, Verwaltungsleiter im Pfarrverband, erklärte, dass an diesem Tag bei einem Ortstermin von Experten aus dem Ordinariat an die Kirchenverwaltung die Empfehlung ausgesprochen wurde, die Kirche bis zur abschließenden Untersuchung aus Sicherheitsgründen zu sperren. Frühestens Ende Oktober ist mit der Untersuchung zu rechnen.

Wo in nächster Zeit die Gottesdienste abgehalten werden, soll in einer Sitzung des Seelsorgeteams entschieden werden. Bereits anstehende Trauergottesdienste wurden schon kurzfristig in das Pfarrheim verlegt.

nef

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare