Daniela Renners Meisterstück: die Figur des Hl. Jakobus.
+
Daniela Renners Meisterstück: die Figur des Hl. Jakobus.

Die Liebe zur Kirchenmalerei - Meisterin Daniela Renner aus Weichs eröffnet Werkstatt

In der Gemeinde Weichs gibt es ein neues Gewerbe: Kirchenmalerei und Vergoldungen Daniela Renner.

VON HEINZ NEFZGER

Weichs – In der Gemeinde Weichs gibt es ein neues Gewerbe: Kirchenmalerei und Vergoldungen Daniela Renner. Die 31-jährige Betreiberin ist eine gebürtige Dachauerin, die im Alter von drei Jahren mit ihren Eltern nach Weichs zog. Ursprünglich hat sie Krankenpflegerin gelernt. Doch bald nach ihrer Ausbildung zog es sie schon mehr zur Kunst hin.

Kirchenmalermeisterin Daniela Renner

Dies kommt nicht von ungefähr. Entstammt sie doch mütterlicherseits der bekannten Schauspiel(-kunst)- Familie Strobl, die seit langem die Volksbühne Dachau prägt. Mittlerweile führt sie dort selbst schon Regie. Außerdem ist ihr Bruder hinter den Kulissen beim Staatstheater in Oldenburg tätig.

Bei der Fachoberschule in Karlsfeld hat Daniela Renner ihr Kunstabitur gemacht, mit dem Ziel, Bühnenmalerei zu studieren. Doch es kam anders. Bei einem von ihr besuchten Workshop des Amateurtheaterverbandes war der Leiter zufällig ein Kirchenmaler. Dabei wurde auch in ihr die Liebe zur Kirchenmalerei geweckt.

In einem Münchner Handwerksbetrieb erlernte sie schließlich auch noch diesen Beruf. Als Gesellin war sie unter anderem bei der gelungenen Renovierung des Kirchenschiffs sowie des Altars samt Inventar in der Schlosskapelle der Familie Graf von Hundt in Lauterbach dabei.

Im Juli vergangenen Jahres absolvierte Daniela Renner bereits erfolgreich die Meisterprüfung – und das als Jahrgangsbeste mit Auszeichnung. Eine Leistung, auf die sie mit recht stolz sein darf. Ihr Meisterstück in Form der Figur des Heiligen Jakobus steht im elterlichen Haus in Weichs, wo sie sich eine eigene Werkstatt eingerichtet und bereits auch schon etliche Aufträge für Privatpersonen erledigt hat. So hat sie unter anderem eine Holzfigur gefasst, die nun wieder im neuen Glanz erstrahlt.

Die junge Kirchenmalermeisterin übt ihren neuen Beruf nicht nur mit viel Können, sondern auch großer Leidenschaft und Liebe zum Detail aus.

Bei der Kirchenmalerei ist das Aufgabenfeld recht umfangreich. Das Entfernen alter Malschichten gehört ebenso dazu wie Putz- und Stuckarbeiten bis hin zum kunstvollen Bemalen und Vergolden.

Der Beruf beinhaltet neben den Arbeiten vor Ort auch die Restaurierung von profanen und sakralen Kunstgegenständen. Kürzlich hat sie aber auch schon einen Grabstein restauriert sowie gusseisernen Ornamenten wie etwa Rahmen und Figuren zu neuem Glanz verholfen.

Auf ihrer Visitenkarte bietet sie Folgendes an: Restaurierung, Vergoldung, Fassmalerei, Imitationsmalerei, historische Techniken und Befunduntersuchung/Dokumentation.

Weiteres zu dem jungen Gewerbebetrieb von Daniela Renner in Weichs findet man auch im Internet unter www.kirchenmalerin-renner.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare