1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Weichs

Dramatischer Unfall: BMW prallt nach Überholmanöver gegen Baum - Mann stirbt

Erstellt:

Kommentare

Das Wrack des BMW landete in dem angrenzenden Weiher.	foto: Kreisfeuerwehrverband
.
Das Wrack des BMW landete in dem angrenzenden Weiher. © Kreisfeuerwehrverband

Ein 53-jähriger Mann aus Weichs ist bei einem dramatischen Unfall am Mittwochnachmittag gestorben. Der BMW-Fahrer gegen einen Baum geprallt, das Auto wurde in mehrere Teile zerrissen.

Weichs – Gegen 14.10 Uhr war ein 53-jähriger BMW-Lenker auf der Kreisstraße DAH 11 von Pasenbach in Richtung Weichs unterwegs. Kurz vor Albertshof überholte der Weichser zwei Autos und kam aus bisher noch nicht eindeutig geklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Wie der Kreisfeuerwehrverband erklärte, war der BMW dabei an einen Ranken geraten, der als Rampe für das Fahrzeug gewirkt hat; infolge wurde der BMW an einen Baum geschleudert, der ebenso wie der Pkw zweigeteilt wurde – der Frontbereich landete samt Fahrer in dem angrenzenden Weiher.

Tödlicher Unfall in Region Dachau: 53-Jähriger stirbt nach Überholmanöver

Der Fahrer wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und musste von der Feuerwehr mit einem Rettungsbrett befreit werden, er wurde nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst ins Klinikum Dachau zur weiteren Behandlung eingeliefert. Dort verstarb er einige Stunden später.

Da zunächst unklar war, ob sich neben dem Fahrer noch weitere Insassen im Auto befunden haben, suchte die ebenso hinzualarmierte Wasserwacht den Weiher sicherheitshalber ab, glücklicherweise wurde aber keine weitere Person gefunden.

In mehrere Teile zerrrissen wurde der BMW, als er gegen den Baum prallte.
In mehrere Teile zerrrissen wurde der BMW, als er gegen den Baum prallte. © Kreisfeuerwehrverband

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft München II wurde zur Klärung der Ursache ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt.

Nach schwerem Unfall: Kreisstraße den ganzen Tag gesperrt

Die Kreisstraße war bis circa 18 Uhr aufgrund der Fahrzeugbergung und Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Feuerwehr übernahm neben der Personenrettung die Verkehrsabsicherung, zur Klärung des Hergangs wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst, Polizei und Wasserwacht die Feuerwehren Weichs, Vierkirchen und Indersdorf sowie die Kreisbrandinspektion, erst gegen 19 Uhr konnten die letzten von ihnen wieder einrücken.

Die Feuerwehren aus Weichs, Vierkirchen und Indersdorf übernahmen die Verkehrslenkung und anschließende Reinigungsmaßnahmen. Da Betriebsstoffe in das Gewässer gelangten war auch ein Sachverständiger des Landratsamtes Dachau vor Ort.

pi

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Dachau-Newsletter. Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Dachau finden Sie auf Merkur.de/Dachau.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion