Der offizielle Spatenstich zum neuen Kinderhaus ist erfolgt. Die Kommune bezeichnet den Bau gerne auch als Leuchtturmprojekt.
+
Der offizielle Spatenstich zum neuen Kinderhaus ist erfolgt. Die Kommune bezeichnet den Bau gerne auch als Leuchtturmprojekt.

Leuchtturmprojekt in Weichs

Spatenstich fürs Kinderhaus

Auch wenn mit den Bodenarbeiten bereits begonnen wurde, fand jetzt der offizielle Spatenstich für den Bau des neuen Kinderhauses (Kinderkrippe, Kindergarten, Mittagsbetreuung/Hort, Bücherei) an der Fränkinger Straße in Weichs statt.

Weichs – Mit dabei waren fast alle Gemeinderäte, Bauamtsleiter Armin Kolles, Kämmerer Markus Weigl, Bauhofleiter Christian Schneider, Gemeindejugendpflegerin Elisabeth Moor, Vertreter des Architekturbüros Kern, der Baufirma Hechinger, dem Elektroplanungsbüro Künstner sowie dem Ingenieurbüro für Heizung-Lüftung-Sanitär Wimmer.

Bürgermeister Harald Mundl sprach bei seiner Begrüßung fast schon euphorisch von einem Projekt, „das vermutlich noch in Jahrhunderten die Gemeinde beschäftigen wird“. Mittlerweile, war von ihm zu erfahren, sind bereits etliche Vergaben an die Handwerker gemacht. Man hofft, dass es bei den Kosten von knapp unter zehn Millionen Euro bleiben wird. Bis zur Fertigstellung, die für den Herbst 2021 vorgesehen ist, will man eine Bilder- und Video-Doku über den Bauverlauf erstellen und dann zur Einweihung auch ein großes Fest veranstalten.

Eine Zeitkapsel hatte man beim Spatenstich zwar auch schon dabei, doch soll diese erst mit verschiedenen Dokumenten in die Bodenplatte eingebracht werden.

Heinz Nefzger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare