Faszination Modellflug: Traugott Emmerich vom MFI erklärt den Ferienkindern, was der Microcopter alles kann. Foto: sim

Wenn der Himmel voller Flugobjekte ist

Indersdorf - Die Indersdorfer Modellflug-Interessengemeinschaft hat die Ferienkinder zu einer Flugstunde eingeladen.

Nach einer kleiner Unterrichtsstunde in Flugtheorie ging’s schon los: Zwölf Indersdorfer Ferienkinder hatten es kaum erwarten können, die Fernsteuerung selbst in die Hand zu nehmen und die einfachen zweiachsigen Segelflugmodelle am weißblauen Himmel fliegen zu lassen.

Die Modellflug-Interessengemeinschaft Indersdorf hatte nach mehrjähriger Pause den Flugtag im Rahmen des Ferienprogramms organsisiert und der Vorsitzende Herbert Hoffelner zeigte sich mit der Anmeldezahl mehr als zufrieden. Das konnte er auch mit dem Wetter sein, denn besser hätten es die Fluglehrer und Kinder nicht treffen können.

Die Buben und Mädchen zwischen acht und 16 Jahren waren mit Begeisterung bei der Sache. Ganz besonders auf den Flugtag gefreut hatten sich die 13-jährigen Zwillinge Gloria und Tizian Bichler aus Albersbach. Vergangenes Weihnachten hatte Tizian einen Elektro-Rookie geschenkt bekommen, den er sogar selbst zusammengebaut hat. Nur richtig fliegen kann er ihn leider nicht. Das hat er Dank der Fluglehrer des MFI nun gelernt. Und seine Schwester Gloria, die Flieger schon immer gern mochte, hofft, dass sie ihr Bruder auch mal an die Fernsteuerung lässt.

Ganz bei der Sache war auch Severin Obert aus Indersdorf. Der Elfjährige hat selbst einen ferngesteuertern Hubschrauber und findet Modellflug „cool“. Der Microcopter von Traugott Emmerich wurde am Ferienflugtag ebenfalls sehr bestaunt. Denn der Vvierachser kann weit mehr, als nur fliegen. Der Microcopter macht Foto- und Filmaufnahmen und sieht ziemlich futuristisch aus.

So viele Eindrücke machen natürlich hungrig. Herbert Hoffelner und seine Kollegen spendierten den Ferienkindern Pizza und Limonade, bevor es am Nachmittag auf dem Fluggelände zwischen Glonn und Weichs weiterging. Und da hieß es natürlich wieder fliegen, fliegen, fliegen. Mehr Infos über die Interessengemeinschaft gibt’s im Netz unter www.mfi-markt-indersdorf.de. (sim)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
Innerhalb des vergangenen Jahres haben bereits das Gasthaus Funk, die Kfz-Werkstätte Vogel, das Bekleidungshaus Regenbogen und Bäckermeister Pest dicht gemacht, und nun …
Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nur sechs SPD-Kandidaten
Nur sechs Namen stehen auf der Liste der SPD für die Wahl des Weichser Gemeinderats.
Nur sechs SPD-Kandidaten
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
Schnee und Glatteis kommen. Doch der  Winterdienst in Stadt und Landkreis Dachau ist gerüstet. Und auch zu nachtschlafender Zeit bereit.
Mit Blähschiefer gegen Glatteis

Kommentare