Wird die Linie A doch 2014 fertig?

Dachau - Gestern ist eine Abordnung Dachauer Politiker nach Berlin gereist, um ein paar ernste Worte mit dem Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und dem Präsidenten des Eisenbahnbundesamtes, Gerald Hörster zu sprechen - und zwar zum Thema Linie A. Und es gibt eine gute Nachricht.

„Wir haben eine Zusage vom Eisenbahnbundesamt bekommen, dass die Linie A zum Fahrplanwechsel Ende 2014 fertig gestellt sein wird“, verkündete der Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath (CSU) gestern. Er war zusammen Landrat Hansjörg Christmann (CSU) und Bürgermeister Konrad Wagner (FW), Vorsitzender des Bayerischen Gemeindetags, Kreisverband Dachau, auf Initiative der Wahlkreisabgeordneten Gerda Hasselfeldt (CSU) nach Berlin gereist, mit Erfolg. „Alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis des Gesprächs sehr zufrieden“, betonte Hasselfeldt anschließend. „Angesichts der herausragenden Bedeutung des Verkehrsprojekts für den Landkreis Dachau ist es gelungen, einen neuen Fahrplan für die Realisierung zu vereinbaren.“ Entscheidend sei, dass alle Bemühungen darauf abzielen, den Baubeginn für 2013 zu halten. Entgegen bisheriger Äußerungen des Eisenbahnbundesamtes (EBA), stellt das EBA das nötige Personal zur Verfügung, damit der Planfeststellungsbeschluss bis spätestens Ende Januar 2013 gefasst werden kann. Zuletzt war wegen enger personeller Kapazitäten beim EBA befürchtet worden, dass der Beschluss erst Mitte 2013 vorliegt. Zudem wird der Landkreis Dachau gemeinsam mit der Bahn AG den Ablauf der Baumaßnahmen modifizieren: Damit das Projekt möglichst schnell realisiert werden kann, sollen die Bauphasen optimiert werden und nicht auf die Ferienzeit begrenzt sein. Nach Einschätzung aller Beteiligten ist ein Baubeginn im kommenden Jahr wieder greifbar.

(dn)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alles nur Fassade
Das Landratsamt soll am jetzigen Standort neu und größer gebaut werden. Dafür gibt es auch schon einen Entwurf, gegen den nun aber die Bündnis-Fraktion im Stadtrat zu …
Alles nur Fassade
Von „Reichsanwälten“ schlecht beraten
Dass ein 60 Jahre alter Ingenieur aus Vilsbiburg ein Erpresser, ja ein Rebell und Reichsbürger sein soll, das sollte ihm jetzt am Dachauer Amtsgericht nachgewiesen …
Von „Reichsanwälten“ schlecht beraten
Das richtige Platteln ist eine Wissenschaft
Wie sehr sie schon das Tanzen und das Platteln beherrschen, haben wieder einmal die Buam und Madln des Trachtenvereins Oberilmtaler Jetzendorf unter Beweis gestellt.
Das richtige Platteln ist eine Wissenschaft
Polizei stoppt 29-Jährigen nach Verfolgungsjagd
Ein 29-jähriger Autofahrer aus Karlsfeld ist am Montag gegen 23 Uhr geblitzt worden. Anschließend flüchtete er vor der Polizeikontrolle und lieferte sich eine …
Polizei stoppt 29-Jährigen nach Verfolgungsjagd

Kommentare