Wie geht es auf einem bayerischen Hofladen zu? Holger Weller (links) und Christine Weller (hinten rechts) beantworteten diese Frage bei einem Rundgang mit ihren Gästen. foto: ink

Wissenswertes von den Wellers

Bergkirchen - Vor 20 Jahren war Biolandwirtschaft noch Neuland in Bergkirchen. Zu der Zeit nahmen die Besitzer des Weller-Hofes „Beim Müller“, Christine und Holger Weller, ihre Arbeit auf.

Zunächst fand der Verkauf an der Haustür statt, längst gibt es einen professionellen Hofladen, denn der Konsum von Biowaren hat sich bei einzelnen Lebensmitteln sogar vewrzehnfacht, wie die Wellers wissen. Nun machten 18 Schüler und eine Lehrkraft einer Fachschule für Agrarwirtschaft aus Nordhorn an der holländischen Grenze auf ihrem Weg nach München in Bergkirchen Station. Die Gruppe interessierte sich speziell für die Direktvermarktung, denn die jungen Leute sind in der Regel Nachfolger in landwirtschaftlichen Betrieben.

Während die Arbeitsschwerpunkte bei den Wellers in der Tierhaltung mit Kleingruppen samt Vermarktung liegen, passiert das im Gegensatz dazu in den niedersächsischen Betrieben mit Ackerbau und Tierhaltung im größeren Stil. Nach einer bayerischen Brotzeit standen bei einem Betriebsrundgang Erzeugerpreise, Flächennutzung und die unterschiedlichen Produktionsbedingungen in den beiden Bundesländern zur Diskussion.

Über „die gelungene, informative Begegnung“ freuten sich Gäste und Gastgeber gleichermaßen.

Ingrid Koch

Auch interessant

<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grau)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grau)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grau)
<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grün)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grün)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (grün)
<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verletzt
Ein leicht verletzter Motorradfahrer sowie ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro waren das Ergebnis eines Unfalles am Samstagnachmittag in Dachau.
Motorradfahrer verletzt
Kultur-Kommune Karlsfeld
Die CSU legt einen Maßnahmenkatalog vor, wie in Karlsfeld eine Kulturszene etabliert werden könnte. Es sind ambitionierte Vorschläge dabei.
Kultur-Kommune Karlsfeld
„Sicherer als Kronjuwelen“: Dachauer OB bewacht begehrten Maibaum
Dachaus Oberbürgermeister Florian Hartmann, der Chef persönlich, wird sich in der Nacht vor der Maifeier um den heiß begehrten Dachauer Maibaum kümmern.
„Sicherer als Kronjuwelen“: Dachauer OB bewacht begehrten Maibaum
33 428 072 Euro – mindestens
Am Montag sprach Bürgermeister Stefan Kolbe auf der Bürgerversammlung noch von „an die 30 Millionen“. Aber die neue Grundschule wird ein gutes Stück teurer: 33 428 072 …
33 428 072 Euro – mindestens

Kommentare