Viele Gäste, gute Laune, beste Musik: Vorstandsmitglied Christian Michal (3.v.l.) und seine Helfer freuen sich über die gut gelaufene Woidparty. khr

„Woidparty“ ein voller Erfolg

Hebertshausen - Gäste aus allen Altersklassen strömten in den Lehrerwald zur "Woidparty" des Katholischen Burschen- und Mädchenvereins Hebertshausen.

Wie wird das Wetter sein? Können wir die „Woidparty“ steigen lassen? Das waren die Fragen, die sich die Vorstandschaft des Katholischen Burschen- und Mädchenvereins Hebertshausen die ganze vergangene Woche über gestellt hatte. Am Donnerstag war dann der Entschluss gefasst: „Wir packen es.“ Immerhin sind die Vorarbeiten und Auslagen für die alljährliche „Woidparty“ im Lehrerwald aufwendig.

Der Samstag kam, das Wetter passte und die umfangreichen Aufbauarbeiten konnten beginnen. Dann der Schrecken am Nachmittag: Der Strom war weg - und das schließlich zwei Stunden lang. Doch als rettender Engel kam der stellvertretende Bürgermeister Martin Gasteiger, von Beruf Elektromeister, herbei geeilt und half in höchster Not.

Am Abend hat dann alles wieder gepasst: Am Musikpult standen die DJs, Lichter blitzten durch die Nacht und spätestens jetzt wusste jeder im Ort: Es ist „Woidpartyzeit“. Die Biertische waren schnell besetzt und an den Bars drängten die Besucher, um sich mit Getränken aller Art zu versorgen. Stellte sich der Hunger ein, so konnte mit Grillfleisch und Bratwürsten geholfen werden. Die Tanzfläche füllte sich allmählich und überall herrschte gute Stimmung. Es war ein wunderschöner Abend und eine wunderbare Nacht - nicht nur für die Jugend, auch die Besucher im gesetzteren Alter hatten ihren Spaß.

Bis gegen drei Uhr früh dauerte die Party an, dann kehrte wieder Ruhe in den Wald ein. Wie von Schriftführer Christian Michal zu erfahren war kamen an die 500 Besucher, so viele wie noch nie. Sehr erfreulich dabei war auch, dass fast alles friedlich verlief - nur ein Besucher wollte partout nicht gehen und machte der Polizei Ärger. khr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt worden. Viele Ärzte, Pflegekräfte und Patienten haben sich im Krankenhaus mit dem …
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Coronavirus im Landkreis  Dachau: Helios Klinikum unter Quarantäne
Das Coronavirus hat Bayern fest im Griff, auch den Landkreis Dachau. In diesem Liveticker erfahren Sie alle aktuellen Geschehnisse rund um Covid-19.
Coronavirus im Landkreis  Dachau: Helios Klinikum unter Quarantäne
Zwei Perioden waren genug
Zwölf Jahre sind genug, fanden drei Weichser Gemeinderäte unterschiedlicher Couleur und traten diesmal nicht mehr an. Aus verschiedenen Gründen.
Zwei Perioden waren genug
Eines der ersten in Bayern: Dachau richtet Corona-Hilfskrankenhaus ein - Für bestimmte Patienten
In Dachau wird eines der ersten Corona-Hilfskrankenhäuser in Bayern errichtet: Das Select Hotel wird eingerichtet, um Covid-19-Patienten zu versorgen.
Eines der ersten in Bayern: Dachau richtet Corona-Hilfskrankenhaus ein - Für bestimmte Patienten

Kommentare