Zeugenaufruf: Brutaler Raubüberfall in Indersdorf

27-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein 27-jähriger Mann ist am Mittwochabend in Indersdorf von unbekannten Tätern bewusstlos geschlagen worden. Passanten fanden den Mann. Die Polizei leitete einen Großeinsatz ein, um den Tätern zu finden - vergebens. Jetzt hofft sie auf Zeugen.

Ein 27-jähriger Mitarbeiter einer Security-Firma wurde am Mittwochabend, zwischen 19.45 und 20 Uhr, im Gewerbegebiet Markt Indersdorf von hinten niedergeschlagen und ging bewusstlos zu Boden. Das teilte die Polizei mit. Passanten fanden den Verletzten noch bewusstlos am Boden liegen und verständigten Polizei und Rettungsdienst. 

Die leere Geldbörse lag neben dem Opfer, das Bargeld fehlte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst mit einer Kopfverletzung in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert und konnte am Donnerstagvormittag wieder entlassen werden. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt nicht vor. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. 

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 08141 / 612 - 0 um Zeugenhinweise und Hinweise auf den Täter.

dn

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass

Meistgelesene Artikel

Gefahren beim Eislaufen: Rettungskräfte klären auf
Schlittschuhfahren und Eisstockschießen sind derzeit angesagt. Doch Vorsicht: Trotz Kälte könnte das Eis brechen. Männer, die es wissen müssen, geben Tipps, damit der …
Gefahren beim Eislaufen: Rettungskräfte klären auf
Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sieht Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle die nun vollzogene Auflösung des Klosters. Zum einen gehöre es zur Identität …
Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Erarbeitet und nicht gebilligt
Erdweg - Das neue Baulandmodell für Erdweg hat Gemeinderat und Bauausschuss lange beschäftigt und Kopfzerbrechen bereitet. Am Dienstagabend sollte es endlich beschlossen …
Erarbeitet und nicht gebilligt
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung
Hilgertshausen - Er vereinte 139 von 142 Stimmen auf sich: Mit einem überwältigenden Ergebnis ist Dr. Markus Hertlein von der Wählergemeinschaft Hilgertshausen-Tandern …
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung

Kommentare