Zeugenaufruf: Brutaler Raubüberfall in Indersdorf

27-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein 27-jähriger Mann ist am Mittwochabend in Indersdorf von unbekannten Tätern bewusstlos geschlagen worden. Passanten fanden den Mann. Die Polizei leitete einen Großeinsatz ein, um den Tätern zu finden - vergebens. Jetzt hofft sie auf Zeugen.

Ein 27-jähriger Mitarbeiter einer Security-Firma wurde am Mittwochabend, zwischen 19.45 und 20 Uhr, im Gewerbegebiet Markt Indersdorf von hinten niedergeschlagen und ging bewusstlos zu Boden. Das teilte die Polizei mit. Passanten fanden den Verletzten noch bewusstlos am Boden liegen und verständigten Polizei und Rettungsdienst. 

Die leere Geldbörse lag neben dem Opfer, das Bargeld fehlte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst mit einer Kopfverletzung in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert und konnte am Donnerstagvormittag wieder entlassen werden. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt nicht vor. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. 

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 08141 / 612 - 0 um Zeugenhinweise und Hinweise auf den Täter.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Jetzt schreiben wir Geschichte“
103 Absolventen der Weichser Realschule haben ihre Zeugnisse bekommen. Und verabschiedeten sich mit großen Worten.
„Jetzt schreiben wir Geschichte“
Zweiter Bürgermeister will erster werden
Er ist seit drei Jahren Gemeinderat und zweiter Bürgermeister. Jetzt möchte Christian Blatt hauptamtlicher Bürgermeister werden.
Zweiter Bürgermeister will erster werden
Spielervater beißt Schiedsrichter
Ein verschossener Elfmeter soll alles ausgelöst haben. Bei einem Spiel zweier E-Jugendmannschaften bei einem Turnier kam es zwischen Vätern und Trainern zu …
Spielervater beißt Schiedsrichter
Die Stadt baut eine neue Eisbahn
Die Tage der alten Kunsteisbahn sind gezählt. Der Hauptausschuss hat sich dafür entschieden eine neue Eisbahn zu bauen. Doch dafür müssen 2000 Quadratmeter Wald und vier …
Die Stadt baut eine neue Eisbahn

Kommentare