1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

Am Ziegelberg: Baubeginn für 40 Projekte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feierlicher Spatenstich im Neubaugebiet „Am Ziegelberg“ in Wiedenzhausen: Christian Schweiger, Vizebürgermeister Paul Schmid, Richard Wohlmut, Michael Fried, Bürgermeister Gerhard Hainzinger, Dr. Andreas Schneider, Siegfried Maier, Csilla Keller-Theuermann (Bauamtsleitung), Wolfgang Huber, Robert Rüger (Geschäftsführer KFB Baumanagement), Johann Stumpferl jun., Edmund Schneider und Michael Mayr (von links). Foto: Britta Huber
Feierlicher Spatenstich im Neubaugebiet „Am Ziegelberg“ in Wiedenzhausen: Christian Schweiger, Vizebürgermeister Paul Schmid, Richard Wohlmut, Michael Fried, Bürgermeister Gerhard Hainzinger, Dr. Andreas Schneider, Siegfried Maier, Csilla Keller-Theuermann (Bauamtsleitung), Wolfgang Huber, Robert Rüger (Geschäftsführer KFB Baumanagement), Johann Stumpferl jun., Edmund Schneider und Michael Mayr (von links). Foto: Britta Huber

Wiedenzhausen - 40 Grundstücksparzellen sind im Neubaugebiet „Am Ziegelberg“ in Wiedenzhausen präpariert worden für 24 Einfamilienhäuser und 16 Doppelhäuser. Vor kurzem wurde der Spatenstich ausgeführt.

Nach langer und eingehender Planungs- und Vorbereitungszeit hat der Gemeinderat der Gemeinde Sulzemoos „Grünes Licht“ für die Bauausführung gegeben. Seit dem 18. November sind die Baufirmen und Planer im Gelände, von Sulzemoos kommend links am Wiedenzhausener Ortseingang, mit Absteckarbeiten, Oberbodenabtrag, Vorbereitungen zu einem sehr komplexen Entwässerungssystem beschäftigt. Bei optimalem Bauwetter fanden sich nun Bürgermeister, Gemeinderäte, Grundstückseigentümer, Bauamtsleiterin, Planer und Firmeninhaber, sowie die KFB Baumanagement GmbH als privatrechtlicher Erschließungsträger an der Bautafel zum Spatenstich ein. Es werden 24 Grundstücke für Einfamilienhäuser und 16 Grundstücke für Doppelhaushälften entstehen, somit insgesamt 40 Grundstücksparzellen. Davon werden 14 Grundstücke für Einfamilienhäuser und sieben Grundstücke für Doppelhaushälften im Rahmen des geplanten Einheimischenmodells verkauft. Fast so viele Gerätschaften und Arbeiter waren am vergangenen Mittwoch auch auf der Baustelle vertreten. Zum Spatenstich hatten sich vor Ort eingefunden: Christian Schweiger (Schweiger Straßenbau), Robert Rüger (Geschäftsführer KFB Baumanagement GmbH), Dr. Andreas Schneider, Siegfried Maier, Csilla Keller-Theuermann (Bauamtsleitung VG Odelzhausen), Edmund Schneider (Schneider Kanalbau), Michael Mayr (Ingenieurbüro Mayr) sowie die politischen Vertreter: Der Sulzemooser Bürgermeister Gerhard Hainzinger, Vizebürgermeister Paul Schmid (Sulzemoos) sowie die Gemeinderäte Richard Wohlmut (Wiedenzhausen), Michael Fried (Orthofen), Wolfgang Huber (Wiedenzhausen), Johann Stumpferl jun. (Wiedenzhausen),

Die Aktivitäten am Ortsrand in Wiedenzhausen sind nicht zu übersehen. Bürgermeister Gerhard Hainzinger wünschte sich in seiner Begrüßung die Einhaltung des „Kreislaufwirtschaftsgesetzes“ mit regionalen Produkten und mit regionalen Firmen. Tatsächlich konnten zwei einheimische Baufirmen gewonnen werden: Schweiger aus Altomünster, zuständig für den Straßenbau und Schneider aus Tandern für den Kanalbau.

Robert Rüger von der KFB sagte, dass sich das gewohnte Bild „Am Ziegelberg“ schnell verändern wird. In einem Jahr, wenn die Tiefbauarbeiten abgeschlossen sind, werden vermutlich viele Baukräne am Ortsrand von Wiedenzhausen stehen, wenn die Einfamilien- und Doppelhäuser der Grundstückseigentümer hochgezogen werden. Bürgermeister Hainzinger wünschte „stets gutes Bauwetter und eine unfallfreie Zeit“ und dass die Kosten und Termine eingehalten werden können. Die Bauarbeiten werden wegen der Weihnachtsfeiertage nun vermutlich bis zum 13. Januar ruhen. (hb)

Auch interessant

Kommentare