Bei einem Zimmerbrand wurde ein 38-Jähriger schwer verletzt.

Wohnungsbrand in Udlding

Bei Zimmerbrand schwer verletzt

Dachau – Schwere Brandverletzungen hat am Freitag Nachmittag ein 38-jähriger Mann in Dachauer Stadtteil Udlding erlitten, als er eine Lampe in seiner Küche mit Ethanol befüllen wollte.

Als die Feuerwehren aus Dachau, Pellheim und Günding kurz vor 14 Uhr in der Dr.-Karl-Haaser-Straße eintrafen, kam ihnen der schwer verletzte Bewohner der Dachgeschosswohnung schon entgegen.

In der Küche der Wohnung des Mehrfamilienhauses hatte es eine Verpuffung gegeben, als der 38-Jährige Ethanol in eine bereits erhitzte Schale nachfüllte. Der Mann musste mit Verbrennungen zweiten und dritten Grades mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen werden.

Die in Vollbrand stehende Küche wurde von der Feuerwehr innerhalb weniger Minuten gelöscht. Schaden: rund 30 000 Euro. Dank der verschlossenen Zimmertüren blieb der Brand auf die Küche begrenzt. Eine Nachbarin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst vor Ort versorgt.

tor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Prüfungen wegen fehlender Corona-Anforderungen: Fahrlehrer gehen gegen TÜV auf die Barrikaden
In Dachau genügt der Prüfraum für Fahrschüler nicht den Corona-Hygieneanforderungen. Deshalb haben 20 Fahrlehrer aus zehn Landkreis-Fahrschulen auf dem TÜV-Gelände …
Keine Prüfungen wegen fehlender Corona-Anforderungen: Fahrlehrer gehen gegen TÜV auf die Barrikaden
Projekt Klärschlamm regional entsorgen: Dachau gibt Absichtserklärung ab
Um den bei der Abwasserreinigung entstehenden Klärschlamm gemeinsam entsorgen, wollen Städte und Gemeinden aus den Kreisen Dachau und Fürstenfeldbruck einen Zweckverband …
Projekt Klärschlamm regional entsorgen: Dachau gibt Absichtserklärung ab
Badespaß frühestens Ende Juni
Freibäder dürfen ab 8. Juni öffnen. Unter welchen Bedingungen, steht aber noch nicht fest. In Dachau, Ainhofen und Vierkirchen könnte – wenn überhaupt – erst Ende Juni …
Badespaß frühestens Ende Juni
Michael Schewe spricht über seine Arbeit als Flüchtlingsberater in Karlsfeld
Im November hatte Michael Schewe die neu geschaffene Stelle eines Flüchtlingsberaters des Landratsamtes Dachau angetreten. In Karlsfeld, der Gemeinde mit den meisten …
Michael Schewe spricht über seine Arbeit als Flüchtlingsberater in Karlsfeld

Kommentare