+
Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchen den Brand in einer Schreinerei zu löschen.

Großaufgebot der Feuerwehr

Zwei Verletzte bei Brand einer Schreinerei

Odelzhausen - Zwei Menschen sind beim Brand einer Schreinerei in Odelzhausen (Landkreis Dachau) verletzt worden. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.

Sie erlitten Rauchvergiftungen und wurden von Sanitätern behandelt, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Feuerwehr rückte in der Nacht zum Dienstag mit einem Großaufgebot an, um die Flammen zu löschen. Die Brandursache war in den frühen Morgenstunden noch unklar. Bislang gibt es allerdings keine Hinweise auf Brandstiftung.

Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich die Schadenshöhe auf mindestens zwei Millionen Euro. Das Feuer hat fast die komplette Schreinerei mit mehreren Hallen zerstört, die gegenüber von Schloss und Brauerei Odelzhausen liegt und 1200 Quadratmeter groß ist. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus der Eigentümer übergreifen. Die Bewohner einer Wohnung über der Halle konnten das brennende Gebäude rechtzeitig verlassen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden der Mann und seine Ehefrau ambulant behandelt, weil sie Rauchgase eingeatmet hatten.

Mehr als 10 Feuerwehren aus den Landkreisen Dachau, Aichach und Fürstenfeldbruck bekämpften das gewaltige Feuer mit rund 20 Rohren und Wasserwerfern und konnten es erst nach weit über einer Stunde unter Kontrolle bringen. Das Löschwasser wurde zum Teil von einem neben dem Brandobjekt liegenden Weiher gefördert.

Der während der Löscharbeiten herrschende Schneesturm erschwerte die Arbeiten und begünstigte die Ausbreitung der Flammen. Das Feuer war bis zur A8 sichtbar.

Bilder: Zwei Verletzte bei Brand einer Schreinerei

Bilder: Zwei Verletzte bei Brand einer Schreinerei

kg/dpa

Auch interessant

Kommentare