+
An Stelle der Traglufthalle werden in den nächsten Wochen Container aufgebaut. 

Gemeinschaftsunterkunft 

150 Flüchtlinge für Grub

  • schließen

An die Stelle, an der in Grub noch die Traglufthalle steht, wird in den nächsten Wochen ein Container-Camp errichtet. Für 150 Flüchtlinge. Die Gemeinschaftsunterkunft soll bis 2022 stehen bleiben.

Grub – Die Regierung von Oberbayern errichtet an der Stelle, an welcher noch die Traglufthalle steht, ein Container-Camp für insgesamt 150 Flüchtlinge. Der entsprechende Bauantrag ist bereits bei der Gemeinde Poing eingegangen, teilte Bürgermeister Albert Hingerl in der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend mit. Laut Antrag sind fünf Einzelcontainer geplant. Mit der Errichtung werde in den kommenden Wochen begonnen, bezugsfertig soll das Camp Mitte Juni sein.

Hauptamtsleiter Jürgen Rappold zufolgehandelt es sich um die erste Gemeinschaftsunterkunft der Regierung im Landkreis Ebersberg. Das Grundstück am westlichen Ortseingang von Grub, an der Senator-Gerauer-Straße, gehört der Landesanstalt für Landwirtschaft und somit dem Freistaat Bayern. Laut Antrag soll das Camp bis Juni 2022 stehen bleiben.

In die Container sollen hauptsächlich jene Schutzsuchende einziehen, die derzeit in der Traglufthalle in Pliening untergebracht sind. Diese wird Ende April geräumt und anschließend abgebaut. Wie Rappold weiter mitteilte, ist die Unterkunft in Grub nicht für bereits anerkannte Asylbewerber vorgesehen.

Bürgermeister Hingerl berichtete in der Ratssitzung, dass bezüglich des Container-Camps bereits ein gemeinsames Gespräch bei der Regierung von Oberbayern stattgefunden hat, an dem neben politischen Vertretern der Gemeinden Poing und Pliening auch Mitarbeiter der Helferkreise Poing, Pliening und Markt Schwaben teilgenommen haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfahrung: Jein zum Bürgerbegehren
Ist ein Bürgerbegehren zum Thema Umfahrung Weißenfeld auf Gemeindeebene zulässig? Die Antwort aus dem Landratsamt ist ein: Nein, aber.
Umfahrung: Jein zum Bürgerbegehren
Kahlschlag am Reuterpark
Aufregung in der Schulstraße: Auf einem Baugrundstück  sind  zahlreiche Bäume gefällt worden - darunter vielleicht auch welche, die nicht hätten gerodet werden dürfen.
Kahlschlag am Reuterpark
Vitus Leonhard aus Steinhöring
Anna und Jakob freuen sich riesig. Sie haben ein Brüderchen bekommen. Vitus Leonhard heißt die kleine Schlafmütze. Der Bub ist das dritte Kind von Melinda und Michael …
Vitus Leonhard aus Steinhöring
SPD wirft Söder Tricksereien und Wählertäuschung vor
Die SPD fährt schwere Geschütze gegen Markus Söder und die CSU auf. Die Ankündigung, den Bau der dritten Startbahn erst um das Jahr 2021 zu beginnen und somit aus dem …
SPD wirft Söder Tricksereien und Wählertäuschung vor

Kommentare